aktuell Überreichweiten im 8m Band?

  • Hallo Leute!


    Habe seit Jahren leider keine Antennen oder Geräte mehr für den VHF-Low-Bereich (30~68MHz) mehr aufgebaut, mein SDR-Stick an der 4m Stationsantenne zeigt da allerdings nix.

    Als ich jedoch heute unterwegs war viel mit im Spekki mehrfach ein merkwürdiger Peak exakt auf 35,300MHz auf.

    Zuerst dachte ich an einen Peilsender aus den 80'er Jahren, jedoch habe ich ihn in sehr unterschiedlichen Feldstärken im Umkreis von gut 30Km empfangen, weswegen ich eher auf eine Überreichweite tippe.

    Auf FM war jedenfalls keine Modulation auf dem Träger wahr zu nehmen.


    Grüße


    Jürgen

  • Nun, also die Bundeswehr nutzt tatsächlich noch aktiv das 8-Meter-Band. Der mir nächstgelegene Standort nutzt u.a. Frequenzen im Bereich zwischen 38 und 48 MHz.


    Ist nicht in Irland ein großer Teil beider Bänder mittlerweile für den Amateurfunkdienst freigegeben?


    Das 8-Meter-Band ist gewissermaßen ein interessantes wie mysteriöses Band. Ich würde es gerne mehr in Bezug auf Überreichweiten überwachen. Allerdings hab ich da ziemlich viel Matsch drauf und das dauerhaft, wenn ich da von zuhause aus drüber scanne. Keine Ahnung, möglicherweise stören mich da die DOCSIS Uplink-Kanäle, die da ebenso in diesem Bereich arbeiten.


    73

  • Hallo!


    Ein echter "Freak" für VHF-LOW war ich nie, zumindest hatte ich nie 40MHz-Yagis aufgebaut wie die hardcore-Freaks damals in den 80'-90'ern.

    Allerdings hatte ich zwischen 1990-2000 regelmässig ein breitbadig gematchtes 40MHz-Dipol, zwischendrinn auch mal eine Aktivantenne für 30-60MHz auf dem Dach.

    Ab der Jahrtausendwende aber verlohr ich das Interesse, weil:

    - Nutzsignale aus Deutschland komplett verschwanden (z.B. Autobahnmeisterreien)

    - Nutzsignale aus dem DX-Bereich eben so verflixt seltener wurden

    - Das Müllrauschen immer weiter zunahm.


    Daher habe ich seit knapp 20 Jahren da weder Antennen noch wertige Empfangsgeräte für.


    Was den Peak auf 35,300MHz gestern anging, war eher ein Zufallsfund.

    Zwei mal an weit entfernten Standorten Antennenanlagen überprüft.

    Da sah ich beim einstellen des Speckis erstmals diesen Peak bei 35,3MHz. Relativ schwach.

    Dachte zunächst an lokales QRM, irgend ein technisches Gerät das da den Peak im Nahfeld erzeugt.

    Das war gegen etwa 10Uhr MESZ.

    Gegen 12Uhr MESZ war ich knapp 15Km entfernt beim nächsten Kundendienst.

    Und dort der selbe Peak allerdings gute 20dB stärker!

    Das veranlasste mich dazu auf der Rückfahrt nach Dortmund (ca. 30Km) die 35,300 in meinen BCT-15X zu hacken.

    Und obwohl der nur an einer 2m Mobilantenne (1/4) hängt, konnte er den Träger durchweg bis vor meine Haustür empfangen.

    Zwar mit dem für Mobilempfang üblichen Flattern und gelegentlichen, kurzen Abrissen, aber eben permanent mit Pegeln zwischen geschätzt -95 bis -60dBm schwankend.


    Wie bereits durch Michael angedeutet ist dieses Band äusserst speziell.

    So fällt diese Frequenz theoretisch auf den BOS-Kanal 848, was in diesem Band aber nicht heißen muss das es auf die Signalquelle hindeutet.

    Betrachte ich die letzten 40 Jahre in diesem Band funkten damals noch manche Autobahnmeisterreien dort, BOS schon gar nicht mehr.

    Spätestens Mitte 90'er auch keine Autobahnmeisterreien mehr.

    Mehrfach habe ich aus verschiedenen Richtungen die Info bekommen das die BOS in diesem Band KFZ-Peilsender betrieben hat zwecks Homing-Peilung:

    Ein Zielgebiet rastermäßig abfahren bis maximale Signalstärke erreicht ist.


    Es würde mich hingegen sehr wundern, ja sogar etwas empören, falls diese Technik aus dem vergangenden Jahrhundert heute noch im Einsatz wäre.

    Und dieser Peak gestern, über einen ca. 44cm Mobilspargel über 30Km empfangen, deutet für mich eher auf was größeres.

    Entweder was lokales im Sinne eines starken Senders an einer resonanten Stationsantenne irgendwo im Ruhrgebiet, oder etwas warscheinlicher: irgend ein Artefakt von irgendwo auf der Welt und durch Überreichweiten hier ins Ruhrgebiet getragen.


    Grüße


    Jürgen

  • Hallo!

    ... und die schnurlosen 30 mhz Funken (Telefone) gibbets nich mehr ;-)

    Gibt es nicht mehr? :bounce1

    Vor wenigen Jahren erst...muss so 2016 gewesen sein etwa, fühlte ich mich in die end-80'er zurückgebeamt.

    Da striff mein Blick durch das Schaufenster so eines berüchtigten Import/Export-Kramladens und blieb an soein verbotenes Schnurlostelefon hängen, mit dem Aufdruck "25miles Range!". ;,z2

    Kopfschüttelnd wendete ich dann meinen Blick wieder ab und setzte meinen Weg fort.


    Grüße


    Jürgen