RSP-A1

  • Hallo

    nutzt noch jemand diesen sdr rx

    ich habe das gefühl das die original software sehr taub ist im vergleich zu SDR Sharp.

    oder hat wer eine idee zu einigen einstellungen

    Sprüche der besten funker

    S-wert ermiteln : "...wie kann ich es machen ohne das es nachher ungefähr genau ist...?" Zitat ende

  • Hallo!


    Kann es sein das du einen Zahlendreher hast, also RSP-1A meinst?

    Wenn ich da richtig liege, gilt beim RSP-1A:


    Die Empfindlichkeit bei maximaler Sampelrate (8~10MHz breites FFT) entspricht weitgehend dem was ein RTL-SDR so bietet.

    Will man höhere Empfindlichkeit, also mehr Dynamik am unteren Ende, muss man Sampelrate runter und ADC-Tiefe hoch setzen.

    Ebenso sollte man auch die eingebauten Bandpässe mit Vorsicht gemießen.

    So plättet z.B. das unbedacht aktivierte UKW-Filter nicht nur 87,5-108MHz sondern grob 70-120MHz.

    Das DAB-Filter macht nebenher fas komplette 2m Band platt.


    Kurz gesagt:

    An einer gut geerdeten MiniWhip kann mein RSP-1A auf Kurzwelle (FFT 2,xMHz, ADC 14Bit, alle Filter deaktiviert) deutlich mehr empfangen, als meine Alinco DX-77 an selber Antenne.


    Grüße


    Jürgen

  • hallo Jürgen danke für deine infos ich meine ja die Software ist nicht so empflindlich wie die sdr-Sharp software an RSP

    Sprüche der besten funker

    S-wert ermiteln : "...wie kann ich es machen ohne das es nachher ungefähr genau ist...?" Zitat ende

  • Hallo,

    hallo Jürgen danke für deine infos ich meine ja die Software ist nicht so empflindlich wie die sdr-Sharp software an RSP

    Ich weis schon was du meinst.

    Das aber liegt einerseits an der unterschiedlichen Initialisierung des Gain, ADC und der Frontend-Optionen, sowie andererseits an den unterschiedlichen FFT-Parameter der jeweiligen Software.


    Es ist bei SDR-Empfängern immer eine langwidrige und mühselige Aufgabe SDR-Software und SDR-Handware so ein zu stellen das man im FFT die Dynamik so hat, wie man will.


    Vor etlichen Jahren hatte ich genau das selbe Problem, allerdings mit einem RTL-SDR und zwischen sdr# und HDSDR:

    Unter sdr# mühsam so eingestellt das ich einen guten Dynamikbereich hatte und auch schwächere Signale mit deutlichem Kontrast sichtbar waren.

    Den selben RTL-SDR an HDSDR genau so gut hin zu bekommen habe ich unzählige male vergeblich versucht. Das Beste was ich erreichte war ein Kompromiss der schmerzte.

    Dem Empfinden nach das selbe wie bei dir: Unter sdr# sah ich Signale bis unter -85dBm, während HDSDR alles unterhalb von -70dBm weder hört noch erkennbar anzeigen kann.


    Einige Jahre später kam bei mir der RSP-1A dazu.

    Die zugehörige Software spielte mit dem RSP-1A ab dem ersten Moment bei mir in einer spürbar besseren Klasse. Bei 8Bit ADC-Auflösung wie die RTL-SDR allerdings mit fast 10MHz statt 2,4MHz FFT-Breite ist der RSP-1A auf 4m, 2m, 70cm, 868MHz und sogar 23cm deutlich stabiler und empfindlicher als die RTL-SDR. Auf Kurzwelle verbietet sich ein Vergleich, da die RTL-SDR dort im Direct-Sampling keinen geregelten Vorverstärker oder Selektion haben.


    Allerdings kehrte sich das 2020 in einem konkreten Fall:

    Bei meinem BCT15X quäckte plötzlich der BearTracker los. Signale zwischen 34-38MHz, stark genug um knackig aus dem Lautsprecher zu schreien.

    Schnell den RSP-1A angeworfen und mir 32-40MHz auf dem Bildschirm geholt.

    Nix zu sehen, ebenso nix zu hören, während der BCT15X weiter quäckte.

    Intermodulation?

    Nein, ich musste erst meinen schon längst aus der Werkstatt verbannten RTL-SDR ausgraben und den mit sdr# anwerfen. Tatsächlich Inversionsausbreitung, ein ganzes Bündel von Frequenzen im 12,5kHz Raster gesichtet.

    Erstaunlich das der RSP-1A genau zwischen ca. 30-68MHz deutlich schlechter ist als die RTL-SDR sowie sogar Hardwareempfänger wie mein BCT15X.


    Konkret dein Beispiel, nämlich RSP-1A mit sdr# zum laufen zu bekommen, habe ich vor Jahren schon aufgegeben.

    Den RSP-1A verwende ich nur mit der Originalsoftware, sowie seit einigen Monaten auch mit HDSDR.

    Und da zwischen verglichen, bei entsprechender Konfiguration der HDSDR-FFT, erreiche ich die selbe Dynamik bei beiden Programmen.


    Das Problem bei RSP-1A und sdr# ist wohl das es nur mit einer konkreten und recht alten Version von sdr# gehen soll. Aber die Entwicklerteams haben sich wohl zerstritten weswegen sdr# die RSP nicht mehr unterstützen will.


    Jürgen

  • gib mir mal einen was ich einstellen kann damit es etwas besser ist

    Sprüche der besten funker

    S-wert ermiteln : "...wie kann ich es machen ohne das es nachher ungefähr genau ist...?" Zitat ende

  • Ich nutze die Version 1.0.0.1727 in Verbindung mit dem RSP-1A und bin sehr zufriden.

    Mit einem Trick kann man die beiden wieder überreden zusammen zu sprechen ;-)

    Dazu kann man die ExtIO_SDRplay_RSP1A.dll herunterladen und ins den SDR# Ordner kopieren.

    https://www.sdrplay.com/docs/sdrplay_extio_user_guide.pdf

    https://www.sdrplay.com/downloads/


    Gruss Flo

    Gruss Flo 13RF112


    dx-logo2.gif

    Ich beantworte ab sofort keine Fragen mehr über PN/PM die ins Forum gehören.
    Anfragen und antworten gehören in das Forum. Somit haben alle etwas davon.
    Im übrigen sind alle Angaben ohne Gewähr und auf eigene Verantwortung.