Magnetfußantenne

  • Hallo!


    Zitat

    Original von Minos
    Oh recht vielen Dank euch beiden ja, Freenet und PMR446? Ok kein Problem, ich habe ja hier schon berichtet über meine Maßnahmen und wozu im Forum. Also noch einmal kurz, ich möchte gern mit meinem Bruder via Funk in Kontakt treten, dass Problem waren die 15-20 KM Luftlinie.


    OK, das mit den 15-20Km Reichweite hättest du schon im ersten Posting erwähnen können. Denn dann hätte ich dir Freenet oder PMR446 nicht empfohlen.


    Freenet ist ein anmelde- und gebührenfreier Funk im 2m Band um 149MHz.
    PMR446 ist ein anmelde- und Gebührenfreier Funk im 70cm Band um 446MHz.


    Für beides gilt: Maximal 0,5Watt EIRP und nur mit Handfunkgeräten mit Handfunkgerät-übliche Antennen.
    Beides taugt daher je nach Gerätequalität und Topologie für 1-5Km.
    Von deinem Fenster aus kämst du vielleicht 10-15Km weit, wäre aber schon hart an der Grenze zur Zuverlässigkeit.



    Für dein Anliegen 15-20Km und anmelde- & Gebührenfrei ist CB-Funk dann schon das einzig wahre.
    Dieses allerdings nicht mit einer Antenne irgendwie in deiner Wohnung gebastelt, sondern mit einer resonanten Antenne ausserhalb deiner Wohnung an der Fassade.


    Und das ganze ist auch nur dann erfolgversprechend, wenn die Fassade wo du die Antenne hin hängst, auch möglichst direkt in Richtung deines Bruders zeigt.


    Als mögliche Antennen für Fassadenmontage wären die bereits empfohlene Boomerrang sowie eventuell ein Dipol denkbar.
    Wichtig ist, das soeine Antenne keine Masse im Sinne einer Fahrzeugkarosserie benötigt, sondern die Masse die sie zu ihrer Funktion braucht schon mit eingebaut hat.


    Die Boomerrang hat einen senkrechten Strahler als Antenne, und unten ein Wendelstrahler als Ersatzmasse. Beide Elemente sind als Gesamtantenne so aufeinander abgestimmt, das sich ein mehr oder weniger resonantes Antennengebilde und passabler VSWR-Anpassung ergibt.


    Ein Dipol kann ebenso an einer Fassade montiert werden, allerdings sollte man ein Dipol mittels Ausleger mit mindestens 1m Abstand von der Fassade montieren, weil er empfindlich auf Bewehrungsstahl in den Wänden reagiert.
    Eine Bommerang hingegen lässt sich fast immer auf passable Resonanz bringen, selbst wenn der Strahler nur 20cm von der Fassade weg ist.


    Grüße


    Jürgen Hüser

  • Ich wollte mich noch einmal nach einer Antenne Erkundigen, es gab damals für Handfunken lange Teleskopantennen, gibt es diese heute auch mit BNC Anschluss für das 11 Meter Band in etwa so wie diese

  • Ich suche auch so etwas
    habe aber noch keine gefunden


    Habe Nur welche für Scanner gesehen


    MfG
    HaJo