Handscanner mit S-Meter

  • Hallo eltown

    Zitat

    Original von eltown
    Aber solltest du ihn (den fremden) gefunden haben ??? Und dann ???
    Was willst du dagegen machen ??


    ...nichts. Mich interessiert das einfach, wer von meinen Nachbarn der Störer ist. Unter Anderem würde mich auch der Sensor (Marke) interessieren. Wäre ja vielleicht auch eine Alternative zu meinen 433 Mhz - Sensoren. Da ich hier an einer Straße auf dem Land wohne, die nur einseitig bebaut ist und rechts von mir (außer einem Nachbarn mit einem parkähnlichem Garten) nur noch ein Friedhof kommt, kann die Störung eigentlich nur von einer Seite kommen (restliche Seiten sind Felder und Wälder).


    Wenn ich 'ihn' tatsächlich lokalisieren könnte, kann man evt. den Standort seines Sensors verbessern (im Sensor sind meist Printplatinen-Antennen, die einen Dipolcharakter haben).


    PS: ... ganz so Schlimm ist der Störer auch nicht (nur in der Zeit, wo er neue Batterien bekommt, muss ich bei mir halt auch neue Batterien reinmachen). Dann braucht es so 2-3 Tage, wo mein Empfänger trotzdem einen Sensor (von meinen 5en) nicht regelmäßig empfängt. In diesen Tagen starte ich dann gefühlte 20x den Lernmodus - und dann klappt es wieder für fast ein Jahr. War halt nur eine Entscheidungshilfe (oder auch Ausrede), mir ein neues Spielzeug (Handscanner) zuzulegen.


    PS_2: Danke für Deine Infos



    -volker-

  • Nachtrag (weil man leider nur in einem kurzem Zeitfenster editieren kann):


    ...die hier genannten 0,8ms Übertragungszeit gelten aber nur für die Tempsensoren des Users eltown. Hier, bei diese pdf-Anleitung beispielsweise (Seite 7 nach unten scrollen) werden 100ms angegeben. Mal schauen, ob ich die Übertragungszeiten meiner Module auch noch irgendwo herbekomme.



    -volker-

  • @ Volker,


    ich muss noch eins dazu bemerken:
    Ich habe die Übertragungsdauer der Sensoren nicht gemessen,
    Ich habe auch keine entsprechende Uhr um dass zu messen.
    Die 0,8 ms habe ich dem Internet entnommen.


    Aber in deiner Beschreibung steht ja:


    Funksensor stört andere Geräte im 868MHz-Bereich
    Die Aussendungen des Funksensors können kurzzeitig (alle 3 min für ca. 100 ms) andere auf dem gleichen Kanal arbeitende Geräte stören.


    Also: alle 3 min für ca. 100 ms


    auch bei 100 ms alle 3 Sek schafft kein Normalscanner.


    Aber ich wäre echt gespannt, wenn du es schaffen würdest. :-)


    mfg
    e.

  • So, ich bins noch mal,


    seit vorigen Freitag habe ich einen Dauerstörer auf meiner 868Mhz Temperaturstation. Es werden keine Außensender mehr empfangen und 2 Testsender, die hier 1,5m vom Empfänger entfernt liegen werden sogar auch manchmal platt gemacht - meist können diese nahen Sender aber empfangen werden (kann man in der verwendeten Software ablesen, wie gut/fehlerfrei sie empfangen werden).
    Einen Defekt von Empfänger oder Sender kann ich ausschließen, da ich mir die Teile am Wochenende mal geschnappt habe und bin weit in die Prärie hier gefahren. Empfänger-Sender - Distanz auf 18m (hier vor Ort liegen sie zwischen 5m-15m) und beim ersten Synchronisieren wurden sie fehlerfrei empfangen.
    Ergo: hohe Vermutung auf Störsender (kann ja sogar auch bei mir liegen - irgendwo im Keller, wo eine Funkfernbedienung von Schaltsteckdosen evtl. durch leere Batterien schwächelt).


    Also habe ich mir gedacht, dass bei einem Dauerstörer ein Funk-Handscanner nun evtl. doch zu gebrauchen ist. Mir ist schon klar, dass ich im Falle eines Fremdstörers leider nicht viel machen kann. Was meint Ihr? Bei einem Dauerprasseln (Störung) und fester Frequenz (868,35Mhz) - kann man dann den Übeltäter damit dingfest machen?


    PS: Für die Handscanner (beispielsweise den Albrecht AE 300) muss man laut ebay ja immer noch ca. 100,- ausgeben. Ich dachte man kann außer den Oldies auf den Relaistationen und KW-Radio kaum noch was empfangen. Naja, vielleicht bekomme ich ja einen AE80H für unter 50,- für meine Fehlersuche.



    -volker-