Beiträge von Teleport 9

    Hallo Benni,


    die Rauschsperre wird softwareseitig mit der MPG im Kodierstecker eingestellt.

    Die Einstellung mit dem Poti ändert die Basiseinstellung der Rauschsperre für die Logikpegel RSPS1 (High) & RSPS2 (Low), wodurch alle abweichend programmierten Rauschsperrenschwellen (z.B. anderes Programm im Kodierstecker) nicht mehr stimmen.


    Gruß,

    Christian

    Hallo Jürgen,


    so weit ich weiß geht das mit den hoch/runter Tasten beim GP360/380 nicht.

    Was aber definitiv geht, ist die Direkteingabe der Kanalnummer über das Tastenfeld, ohne ins Menü gehen zu müssen.

    Vorausgesetzt die Tastatur ist in der CPS auf Kanalwahl (statt Adresswahl oder Statuswahl) eingestellt.


    Gruß,

    Christian

    Hallo Leute,


    da ich zur Zeit eine Informationssammlung zu den Blauen Backsteinen von AEG-Telefunken aufbaue, suche ich noch nach Interessenten und Wissensträgern, die bei der Ergänzung fehlender Informationen unter teleport9.de mithelfen könnten.
    Wer hatte/hat, beruflich oder hobbymäßig, mit den Geräten etwas zu tun und ist an einem Informationsaustausch interessiert?



    Gruß,
    Christian

    Servus,


    der EEtools Kundendienst ist zu nichts zu gebrauchen, weder direkt, noch mit Hilfe eines deutschen Servicepartners.. Die Fehler im Programmieralgorithmus hat man bisher nicht behoben.
    Andere Proms, die ins TP9 passen, lassen sich mit dem Teil nicht brennen. Auch auf Rückfrage wurde kein mit dem TP9 funktionierender Prom in die Liste aufgenommen.
    Fazit: den Topmax II verwende ich nurnoch für die Eproms im TP9, ansonsten habe ich keine Verwendung für das Gerät. Schade ums Geld..


    Die Idee mit dem 2816 werde ich bei Gelegenheit mal probieren. Wird halt eng mit dem Platz.

    Es gibt Neuigkeiten!


    Mit einem ALL-11 Programmiergerät lassen sich alle TP9 proms problemlos auslesen und beschreiben.
    Mit dem TopmaxII funktioniert das nicht, nichtmal mit den Bausteinen die in der devicelist aufgeführt sind..
    Zum TopmaxII-Support habe ich bereits Kontakt, aber da gibt es noch keine Lösung.
    Was ich jetzt noch suche, um zum Experimentieren nicht immer wieder die teuren proms zu verbraten:
    Hat jemand eine Ahnung ob es eeproms gibt (DIL18 oder kleiner wegen Platzmangels im Gerät) die man kompatibel machen könnte?


    Gruß,
    Christian

    Hallo Leute,


    nach mehrjähriger Abstinenz wiedermal das leidige Thema Teleport 9 & Konsorten:
    Ich versuche seit Tagen diverse Proms, überwiegend für das Teleport 9, erfolglos auszulesen.
    Programmiergerät ist ein TopmaxII, die Proms sind MB7128E, 82S185, 27S185.
    Es wird grundsätzlich der gesamte Speicher mit 0F gefüllt angezeigt, obwohl die Proms Daten drauf haben und in den jeweiligen Geräten funktionieren..
    Eproms und EEproms werden vom Gerät problemlos gelesen und geschrieben, der Hardwaretest zeigt keine Fehler.
    Ist in den Proms noch irgendeine Art Sperre drin die vorher raus muss?


    Viele Grüße
    Christian

    Ok, das ganze scheint sich doch aufwendiger zu gestalten als gedacht, daher ist das Projekt erstmal auf Eis gelegt..
    Einen für mich bezahlbaren Brenner konnte ich nicht finden, sobald sich das ändert geht es dann aber weiter. Mal sehen..


    Trotzdem vielen Dank für die Antworten!


    Christian

    Hallo liebe Leute, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen:


    Ich habe zwei AEG TP9 vorliegen (TP9-160, TP9-80) bei denen die Proms kopiert bzw. neu erstellt werden sollen.
    Fujitsu MB7128E Proms habe ich mehrere da, auch die Software (MPG22) um ggf. einen Prom neu zu programmieren.
    Das Problem ist jetzt: Mit welchem Prommer kann ich die MB7128E brennen?
    Habe schon bei mehreren Firmen angefragt, bisher konnte mir niemand ein Gerät nennen was die Fujitsu MB7128E noch unterstützt..



    Grüße aus Frankfurt


    Christian

    Joa, das war schon lustig, nach etlichen Weiterleitungen bin ich anscheinend in Tschechien gelandet.. Hat aber auch nix geholfen, es hieß dann nur man könne mir (da ich Endkunde bin) die gewünschte Information nicht liefern.


    Aber es funktioniert jetzt alles wunderbar, das ist die Hauptsache.
    Allerdings muss man bedenken dass für manche Funktionen, wie Firmwareupdate und Sprachpakete installieren, immernoch ein Programmierkabel nötig ist. Das macht man aber auch eher selten.


    Christian

    Hallo allerseits!


    Es gibt Neuigkeiten:
    Die Motorolas der DP4xx1er Serie (und wahrscheinlich auch die DMs) lassen sich ohne Programmierkabel Programmieren!
    Man muss lediglich in den FUGs das Bluetooth auf 'sichtbar' schalten, über den PC ein Bluetooth PAN (Personal Area Network) einrichten und in der CPS die IP des FUGs eingeben.
    Der restliche Ablauf ist der gleiche wie mit Programmierkabel.


    Übrigens konnte mir weder Motorola Deutschland, noch Motorola USA eine Antwort auf die Frage, ob Programmierung über BT möglich ist, liefern.
    Nachdem ich die Geräte auf Risiko mit BT und Aufpreis bestellt habe (wusste ja nicht ob das geht was ich vorhatte) konnte ich es selbst ausprobieren..


    Grüße!
    Christian

    Hallo Leute!


    Ich benutze seit einiger Zeit diverse Geräte aus dem MOTOTRBO-Programm (DP3400; DP3601) für AFU.
    Zum Programmieren ist bei diesen Geräten bisher immer ein Programmierkabel vonnöten gewesen.
    Wie verhält sich das bei den Geräten der neuen DP4000er Serie (DP4401; DP4601; DP4801) die mit Bluetooth ausgestattet sind?
    Es soll bestimmte Mototrbo Geräte geben, z.B. SL4000, die sich ohne Kabel per Bluetooth programmieren lassen, jedoch konnte ich keine konkrete Info darüber finden ob das auch bei den DP4xx1ern geht.


    Vielleicht weiß jemand genaueres darüber..


    Beste Grüße aus Frankfurt!
    Christian