Beiträge von Tornado

    Tja ich hatte es mir ja schon fast gedacht, aber für irgendwas wollte ich die Motorola Kiste halt verwenden, da dachte ich Freenet wäre eine Alternative.
    Hab zwar die Lizenz, aber keine 2m Relais in der Nähe. Dazu kommt, das du schreibst, 20kHz würden auch dort kein Spass machen/nicht funktionieren.
    Also...hat wer einen sinnvollen Vorschlag, was mit der M110 zu machen ist?


    @ Jürgen: Ist solch ein Umbau auf 12,5kHz denn generell möglich, bzw. lohnenswert oder weist du das erst, wenn du die Kiste offen vor dir liegen hast?

    Danke euch für die vielen Antworten!!!


    Also die Anschaffung eigener Hardware, nur um das Motorola zu programmieren, werde ich mir nicht antun.
    Bin zwar mit DOS und Win 3.1 groß geworden, aber dann doch ganz froh, bald das Upgrade auf Win10 zu bekommen ;-) Zumal es ja auch nicht lohnt, wg. dem einen Gerät...


    Ich habe mal etwas geschaut. So wie es aussieht ist nur ein Kanal auf 160,370MHz programmiert (wie kann man die Kanäle denn schalten, falls mehrere programmiert sein sollten?).


    Die Modellnummer lautet: MAU13EZA9J13AK


    Also sind 1-6 Watt zwischen 136-174 MHz möglich. Da ich es gerne mit den Freenet-Frequenzuen programmieren lassen möchte (ist zu groß für APRS), macht mich die 20kHz Angabe etwas stutzig...die Freenetkanäle liegen doch 12,5khz auseinander. Kann man trotzdem die Frequenzen (149,025...149,0375...149,050...etc.) programmieren, oder gehen nur 20er Schritte?


    Viele Grüße
    Norman

    Ja, ist ein Elektretmikrofon.
    Habe erst ein dynamisches Mikrofon und anschließend auch einen kleinen Mikrofonverstärker zusammen mit dem Elektretmikro ausprobiert, nun funktioniert alles.


    Leider funktioniert es nicht an meinem Soundkarteninterface. Empfang geht, aber senden funktioniert nicht. Die PTT wird über das PSK Interface nicht geschaltet...warum auch immer :-(

    Hallo zusammen,


    ich war etwas voreilig und schnell und so habe ich bei ebay ein Motorola Radius M110 ersteigert...das passiert, wenn man nicht schaut und im falschen Tab das Gebot ab gibt...


    Nun liegt das Teil hier und ich würde es gerne für APRS einsetzen. Was benötige ich um das M110 zu programmieren?
    Geht das überhaupt mit einem Win7 Notebook?
    Habe mal bei lifeissimple nach Kabel und Software geschaut, aber nicht wirklich etwas gefunden.


    Sollte das alles nicht so klappen, wie ich mir das vorstelle, wäre es super wenn ihr mir eine Adresse nennen könntet, wo ich das Motorola hin schicken kann, zwecks Programmierung.


    Viele Grüße
    Norman

    Hallo zusammen,


    ich habe ein AEG Telecar 9-160 ohne Bedienteil, programmiert auf 145,500MHz hier liegen.


    Den 25pol Stecker habe ich nach der Beschreibung auf dc5ww.de gelötet.
    Ich wollte ein Comtex Lautsprechermikrofon mit Kenwood Belegung, welches auch an einem Baofeng UV-5R läuft anschließen.


    Habe aber folgendes Problem:
    Empfang funktioniert und beim PTT drücken kommt auch ein Träger, aber keine NF.
    Weiß jemand woran das liegt?


    Viele Grüße
    Norman

    Hallo zusammen,


    ich habe von einem Bekannten ein GM950 für kleines Geld bekommen. Es ist auf 158,950MHz und irgendwas bei 147MHz programmiert.
    Ist nach einer Umprogrammierung auf 2m Amateurfunkfrequenzen ein Abgleich nötig (habe irgendwas von einer Professional Tuner Software gelesen?!) oder kann ich das Gerät dann einfach für Amateurfunk verwenden? Ist eine 600kHz Ablage möglich zu programmieren?


    Viele Grüße
    Norman

    Hallo zusammen,


    heute kam das HBT62 bei mir an und ich wollte es gleich anschließen.
    Leider musste ich fest stellen, das das der Stecker des HBT nicht auf die Steckdose des Bedienteils passt. Ist ja logisch...entweder, HBT, oder das Bedienteil am Gerät selbst.
    Habe darauf hin das abnehmbare Bedienteil abgenommen und das HBT62 am KFS457 angeschlossen.
    Jedoch muss ich wohl irgendwie das Bedienteil HBT62 umkodieren, passend zum Gerät, wie Schrotti auf Seite 3 schreibt.


    Wenn das so ist, kann mir jemand erklären, wie man das macht?`



    Alternativ biete ich das KFS457 mit Einschubschacht, Stromkabel und HBT62 zum Verkauf an. Das ist mir nun doch etwas zu viel Gebastel. Dann kaufe ich mir lieber ein 70cm Amateurfunkgerät und bin damit nicht so eingeschränkt.


    Also wenn jemand Interesse an allem hat, für sagen wir 65€ inkl. Versand (Zahlung per Paypal, Überweisung oder Selbstabholung) würde ich das komplette Paket auch gerne verkaufen.
    Bei Interesse, einfach melden.


    Hier ein paar Fotos:







    Viele Grüße
    Norman

    Zitat

    Original von 13RF 233
    Moin...
    ...Stefan hat oben geschrieben das der Dipol 2 x 5,55 m hat ,die Bauanleiteung die ich habe hat eine gesammt Länge von 5,18m für 11m ???.


    Guckst du hier: http://der-bastelbunker.blogsp…enbau-einbandantenne.html


    Martin


    Hallo Martin,


    die Anleitung vom Bastelbunker ist so korrekt. 2x5,55m wäre ein Dipol für ~13,0 MHz...ich habe für 10m/11m einen Dipol mit ~2,6m pro Seite in Betrieb und das klappt auf 10m zu jedem Kontinent der Erde. Habe ihn im Garten auf knapp 4m Höhe gespannt.
    Würde so einen Dipol gerne auch für 80m montieren...aber da fehlt mir leider der Platz :-(

    Also S1 ist glaube Scan, S3 zeigt mir Ein F mit zwei Zahlen im display an. Die zw. 56-67 sich bewegen.
    Der Verkäufer meinte, das wäre ein S-Meter...
    Die Funktion von S2 und S4 habe ich noch nicht raus bekommen.
    Ebenfalls, funktioniert die Taste rechts neben S4 nicht als Aus/Ein Schalter.


    Jetzt warte ich mal bis das HBT62 kommt , denn die jetzige Freiluft Verdrahtung zum Peiker Mike und Lautsprecher ist etwas umständlich. Dann muss ich im OV noch einen Frequenzzähler holen, um raus zu bekommen, wie ich die Bänder umschalten kann und welche Kanäle wo überhaupt senden...
    Da wirds aber Mittowch-Donnerstag werden. Solange habe ich die Bosch jetzt erst mal neben hin gestellt.

    So, also das Funkgerät klappt soweit.
    Leider weiß der Verkäufer nicht mehr, wie man zw. den gespeicherten Direktfrequenzen und den Relaisfrequenzen umschaltet.
    Bin im Relaisbereich, dort kann ich mit CH und Zahlenblock die Relaisfrequenzen mit Ablage -7,6MHz auswählen. Ist etwas mühselig ohne Frequenzzähler. Den bekomme ich nächsten Donnerstag beim OV Abend mit gebracht.
    Umschalten auf Direktfrequenzen würde mit den Funktionstasten länger drücken funktionieren, aber ich habe nun jede Taste länger gedrückt, aber konnte nicht umschalten.
    Ist aber auch schwer zu beurteilen, denke mit Freq.zähler klappt es besser die richtige Taste raus zu bekommen.


    Gibt es eigentlich auch einen Ausschalter an dem Gerät, oder geht das nur über Strom-weg?!


    Es muss wohl irgend etwas umgebaut worden sein, den die Buchse oben links ist leer.

    Ich habe mal zwei Fotos von dem Gerät mit Einschub gemacht.



    Auf der vorderen Seite ist ja der 12pol Anschluss.


    Funktioniert das, wenn ich das Peiker Mikrofon auf


    C=Masse,
    E=PTT und
    G= Mikrofon


    verdrahte?
    Da ich PTT nicht habe, denke ich mal, das ich TX auf E lege, oder?
    Was ist mit den Sub-D Steckdosen auf der Rückseite?


    Direkt auf der Rückseite am Gerät wird dieser Anschluss sein, oder:


    Bosch KF xx7 Stromkabelanschluss Rückseite


    N 12 Volt - (Masse) blau
    O 12 Volt - (Masse) blau
    P Folgekontakt gelb
    R Lautsprecher braun
    S Lautsprecher grün
    T Folgekontakt blau
    U 12 Volt + rot
    W 12 Volt + rot



    Wie sind dann die 3 Sub-D Buchsen auf der Rückseite des Einschubschachtes belegt?



    Gibt es da auch einen Plan o.Ä. für?


    Ausserdem habe ich auf dem Bedienteil, links oben eine 4eckige Öffnung mit 5 Pins und darunter eine schwarze Gummiabdeckung (rund). Für was ist das?


    Viele Grüße und Danke für eure Hilfe
    Norman

    Guten Morgen,


    ich habe hier ein Foto gefunden, welches das KFS 457/167 mit dem selben Mikrofon zeigt, wie ich hier liegen habe:



    Die Bedienelemente sind doch alle am Gerät dran, eigentlich bräuchte ich diese doch nicht nochmal am Handbedienteil, oder?
    Ist mein erstes Bosch/Betreibsfunkgerät, welches ich habe, daher meine vielen (vielleicht auch nervige) Fragen.


    Ich glaube das BTM-S ist mit an meinem Gerät dran und dann müsste auch das HBT-11 funktionieren, wie hier auf dem Foto:



    Wie ist das mit den Lötbrücken umlöten vom HBT62? Funktioniert einstecken und los legen nicht?

    Also eins vorweg, Gebastel möchte ich nicht.
    Habe mir heute Nachmittag ein HBT62 ersteigert.


    ader Verkäufer des KFS 457 sagte mir, das man verschiedene Mikrofon (auch CB funkgeräte und auch die Peiker Stabmikes) an dem Gerät betreiben kann und er selber es für Echolink genutzt hatte.


    Also funktioniert es nicht die entspr. Kontakte an der 12 pol Steckdose abzugreifen?


    Das Mikrofon wird Mitte/Ende nächster Woche kommen. Gibt es da irgendwas zu beachten, beim anschließen?
    Komplett programmiert ist es ja für 70cm.