Beiträge von Toto1844

    Das ist mein hobby,das sollte kein Problem darstellen.

    Schicke mir mal deine Emailadresse,ich müsste nachschauen ob ich die Kd-Schrift gescannt habe,dann lasse ich sie dir zukommen

    Gruß Christoph

    Hey Roland,dann wird in dem BTO die Automatische Lautsprecher Löschzeit aktiviert sein,die kann man über die Programmierung deaktivieren....es wird kein PC gebraucht,das geht alles über das Tastenfeld

    Gruß Christoph

    Hey zusammen. Ich habe ein Cleartone Cm 5000 bekommen,was ich für AFu nutzbar machen wollte.

    Ich habe die CPS 1.0.35 dazubekommen,damit konnte ich das Gerät Auslesen und Beschreiben.

    Der Frequenzbereich ging nur bis 430.000 MHz nicht höher.

    Dann wurde mir eine Version 1.0.7 gegeben in der das Frequenzband erweitert ist.

    Dann habe ich mit dieser Version einen Codeplug mit Daten gefüllt und gespeichert,die gespeicherte Datei habe ich mt der CPS 1.0.35 geöffnet und in das Gerät geschrieben. Es lief alles fehlerfrei durch.

    Allerdings fragt das Gerät jetzt bei jedem Start die PUK ab und PIN mit Doppelter bestätigung....Danach wechselt es in den DMO Modus und es sieht aus als wenn soweit alles okay ist.

    Ich kann das Gerät jetzt aber vom PC und der CPS nicht mehr erreichen?Die CPS Meldet Gerät nicht gefunden.

    Gibt es noch eine Chance da wieder heran zu kommen?

    Original Codeplug habe ich vorher gesichert

    Danke fürs lesen

    Gruß Christoph

    Du benötigst auf alle Fälle ein hochohmiges Messgerät, am besten einen Frequenzzähler.
    Wenn Dein Messplatz über einen Eingang, wie z.B. „HF-direkt“ bei Schlumberger verfügt, kannst Du diesen ggf. verwenden.
    Ein Multimeter ist nicht geeignet.

    Habe einen Messplatz Schlumberger 4039 Stabilock da

    Damit muß ich mich erst noch mal einarbeiten,da ich den noch nicht so lange habe

    Werde mal die Bedienungsanleitung lesen und sehen ob ich den passenden Eingang mit entsprechnder einstellung finde

    Moin,

    wenn sich keine Regelspannung am Messpunkt vorhanden ist, scheint die PLL Stufe defekt zu sein.
    Kannst Du Schwingspannung vom TCXO messen, der 12,8MHz Quarz?

    Welches Messgerät wird gebraucht?Multimeter und Messplatz vorhanden!

    Moin zusammen.Frohe Ostern!

    Ich habe hier ein AK 70cm Gerät was nix empfängt und auch nicht sendet.

    Ich habe dieses in verschiedenen Frequenzbereichen zwischen 450-470 MHz programmiert,aber es empfängt nichts und sendet auch nicht.

    Das Gerät schaltet garnicht auf Tx.

    Jetzt habe ich die Spannung am Meßpunkt AFC gemessen. 0 Volt!

    Habe das gleiche Gerät nochmal hier da sind es 2,43 Volt RX und bei TX 1,45 Volt

    Wo muß ich jetzt suchen??

    Danke für eure hilfe

    Christoph

    Moin zusammen, habe ein Icom ic-F110 Betriebsfunkgerät hier. Ich möchte das gerne Programmieren,allerdings klappt da irgendwas nicht......

    Das Programmierkabel für die Serie IC-F 5022/6022 habe ich hier (OPC1122u(USB).

    Habe mehrere F5022 die ich Nutze, daher dieses Kabel.

    Brauche ich für das F110 ein anderes?

    Mit der Software für das F110(in Verbindung mit dem OPC1122U) kann ich das Gerät auslesen

    Dann kommt aber die Meldung "Please Update the latest Version" und der Codeplug ist leer

    Hat jemand eine Idee??

    Den TDA2003 zu tauschen war überflüssig,sonst hätte auch der AM Zweig nicht funktioniert.

    Der Fehler wird wohl in der Auskopplung der FM ZF liegen oder selbst in der FM ZF.

    Warscheinlich ist dort ein Elko die Ursache.

    Am besten erstmal alle Elkos im Bereich der FM ZF tauschen.

    Wenn das auch nichts bringt,könnten die Keramikfilter in der FM ZF die Ursache sein oder die ZF ist verstimmt.

    Ich konnte leider die Betriebsart nicht Umschalten da der Schiebeschalter stark verschmutzt und somit fest war...wir nutzen die Geräte nur auf FM. Manchmal war auch schon der TDA 2003 defekt. Dann werde ich mir mal Elkos bestellen und das Gerät damit neu bestücken...

    Wenn sich das Gerät nicht selbständig verstimmt hat schließe ich das mal erst aus....

    Danke für die Hilfe

    55/73 Christoph

    Moin moin

    Ich habe hier eine Stabo xm 3044 bei der funktioniert der FM Zweig nicht mehr richtig.(AM geht Fehlerfrei) Das Gerät sendet ganz normal und die Modulation ist auch okay.

    Der Empfang auf FM ist nicht zu verstehen! Ganz leise bis gar nicht zu hören.

    Habe schon drei aufgeblähte Radial Elko getauscht und zwar (C31,C43,C315),C384,C366 sind auch erneuert

    TDA2003 ist auch getauscht

    Hat noch jemand einen Tip?

    Danke für eure Hilfe

    Gruß Christoph

    wie der auf dem foto

    nur soll es nicht mehr an ein bos dran

    es soll so viel es geht original bleiben

    soviel ich weiss brauch der prozessor im mikro auch min 8v

    deswegen wäre das schaltbild interressant

    Hast du mal bei Peitel angefragt?Die haben ganz viele Peiker Unterlagen noch da und auch Schaltbilder.

    Gruß Christoph

    Danke für die Infos

    Hat denn jemand Erfahrung mit den "günstigen" Kabeln vom großen A.......?

    Ich liebe nämlich nix mehr als für kleines Geld Kabel zu kaufen die nicht funktionieren.

    Aktuell bei einem No Name Kabel für ein Motorola gehabt....

    Moin moin, ich habe mal wieder ein paar fragen

    Ich habe hier zwei Icom IC-F 5022 Funkgeräte die ich gerne Programmieren möchte.

    Wo bekomme ich das richtige Kabel zu dem Gerät? Brauche ich einen Pegelwandler dazu?

    Danke für die Hilfe und einen schönen Abend

    Christoph

    So...jetzt habe ich alle Elko getauscht....bis auf den in der Kundendienstschrift mit C517 bezeichneten nicht. (Kann auf dem Elko die Kapazität nicht mehr sehen und genau in der Kopie meiner Kundendienstschrift ist an der Stelle ein schwarzer punkt wo die Kapazität steht)

    Die Elko´s waren Teilweise richtig verklebt ,die Lötstellen matt.

    Definitiv waren die hinüber (danke Köpi61 und Jürgen) für den Tipp)

    Jetzt sendet das Gerät wieder und der Messplatz zeigt die Frequenz an, diese sollte allerdings bei 151.150 MHz liegen

    Tatsächlich liegt sie aber bei 151.147 MHz

    Kann es möglich dein das das Funkgerät neu abgeglichen werden muss?(Wegen der neuen Elko´s)

    Gruß Christoph