Beiträge von 64Digger295

    Du programmierst die Frequenz vom Rufton 1 (1750 Hz) und anschließend belegst du eine Taste mit dem Rufton der Fünftonfolge wobei du 8 mal den Rufton eingibst.

    Betätigst du dann diese Taste, sendet das Gerät für die Dauer von 8 * 80 msec. den Rufton,

    das Selbe machst du mit dem Rufton 2 (2135 Hz) den du auf eine weiteren Taste programmierst.


    Allerdings hat das Gerät nur 255 Kanäle,

    Das reicht nicht für Ober- Unterband und Gegen- Wechselsprechen.

    Da bräuchtest du 4 * 92 = 368 Kanäle.


    73 Digger

    Hallo Achim,

    Koblenz ist ja nicht all zu weit, das müßte klappen, wenn ich mal wieder auf dem Frankenstein bei Darmstadt oberkünftig bin.


    73 Hartmut

    Mobil auf CB seit 76

    Stell die Antenne für Kanal 2 optimal ein.

    Darauf achten, daß im näheren Umkreis ca. 10 m nichts ist (Haus, Baum, Strommasten, ... .


    Und jetzt Fleißaufgabe.

    Miss die Stehwelle von 41 bis 80 und von 1 bis 40 alle 5 Kanäle.

    Die Messwerte zeichnest du dir (am besten auf Millimeterpapier) auf.

    Dann siehst du genau, was die Antenne macht.

    Oder du benutzt einen Analysator, der zeigt dir das gleich grafisch an.


    73 Digger

    Tja,

    Ist bei mir jetzt paar Jahre her.

    Ich habe damals die Vertex als Ersatz für die Motorola GM und CM Serie vertrieben und hatte da die Erfahrung machen müssen, daß es reichte, wenn man irgend etwas geändert hat (z.B. CTCSS oder ZVEI), daß dann die Sendeleistungen wieder in den Auslieferungszustand zurück gesetzt wurden.


    Das war dann alles andere, nur keine 6 Watt.


    73 Digger


    PS

    Erst stampft Motorola seine analogen Schienen ein, kauft von Yaesu die Firma Vertex, produziert diese Geräte und dann wird Motorola von Lenovo übernommen.

    Aber da war noch was.

    Wenn ich mich recht erinnere,

    setzte dieser Gerätetyp die Sendeleistung bei jedem programmieren auf den Auslieferungszustand zurück.

    Der entsprach aber nicht den üblichen 6 W.


    73 Digger

    Diese Geräusche könnten auch FMS Telegramme sein.

    Tetra BOS ist immer noch im Teststadium. Der gute alte 4m und 2 m BOS analog Funk ist nach wie vor offiziell. (Rückfalleben wenn Tetra mal nicht geht, immer vorausgesetzt, die Geräte , Relais usw. werden weiterhin gewartet siehe Ahrtal, da war das nicht mehr betriebsbereit).

    Sollte etwa alle 5 Minuten kurz ein Träger gesendet werden, so dient das (vorwiegend NRW) der Überwachung ob die Meldeempfänger (Pager) sich im Sendebereich befindet.

    Empfängt der Melder in einem vorgegeben Zeitraum keine HF, dann gibt er Alarm.



    73 Digger


    PS

    es gab Spezialisten, die haben diese Überwachung auch in Gebieten, die das nicht nutzten, aktiviert und sich dann gewundert, daß meist nachts der Melder losging.

    Ist ja logisch, kaum Funkverkehr und der Träger wurde auch nicht alle paar Minuten automatisch getastet, also Reichweitenalarm.

    Hallo Julian


    Subkanal, das klingt, als würde da ein weiterer Kanal / Sende- Empfangsfrequenz entstehen.

    Das ist nicht so!

    Wenn du DCS oder CTCSS aktivierst wird nur auf der eingestellten Frequenz ein Digitalcode bzw. ein analoger Ton mit gesendet, der im Empfänger nicht zu hören ist (sein sollte).

    Alle anderen Geräte, die diese Frequenz eigestellt und dies nicht aktiviert haben hören was du sprichst.

    Du bist nicht alleine!


    Es wird oft in Anleitungen so beschrieben, als sei man dann "verschlüsselt".

    Der Code oder Ton ist nur verantwortlich, daß sich in den Geräten in denen das aktiviert ist die NF auf den Lautsprecher durchgeschaltet wird.

    Meist kannst du durch betätigen der Monitortaste beim empfangenden Gerät diese NF Unterdrückung deaktivieren.


    .73 Digger

    Ich suche die Software für meinen PRO-TEC SNA-3500.


    Mein Netbook, das ich dafür immer benutzt habe, ist hin und ich finde die Software nicht mehr.


    Hat jemand zufällig diese Software?



    73 Digger

    Hi Marcel


    Bevor du anfängst, wenn ich mich recht erinnere, ist schon einiges her, gibt es von dieser Geräteserie je 3 für VHF und für UHF.

    Unteres Dritte, die Mitte und das obere Drittel des Bandes.

    Ersehen konnte man das aus einem Teil der Modellnummer.

    Welcher Teil davon, das ich weiß es nicht mehr.



    73 Hartmut