Beiträge von Blablub

    Zitat

    Die Technische Universität Berlin (TU Berlin) präsentiert die weltweit erste Open-Access Weltkarte der Funkfrequenzen aus dem Erdorbit, entwickelt im Rahmen der SALSAT (Spectrum AnaLysis SATellite) Mission. Die wegweisende Initiative bietet eine umfassende Analyse der Frequenznutzung im All und soll Lösungen für zunehmende Störungen in der Satellitennutzung bereitstellen.

    weiterlesen: https://www.funkzentrum.de/new…zen-aus-dem-erdorbit.html

    Quelle: https://www.darc.de/home/

    Zitat

    Physikerinnen und Physiker der Universität Regensburg erreichen erstmals atomare Auflösung mit optischer Mikroskopie, indem sie das Licht eines Quantenfunkens schneller als eine Billionstel Sekunde messen

    In den 1880er Jahren entdeckte Heinrich Hertz, dass ein Funke, der zwischen zwei Metallkugeln überspringt, einen Lichtblitz aussendet – also schnell schwingende elektromagnetische Wellen.

    Weiterlesen: https://www.funkzentrum.de/new…erbindung-mit-atomen.html

    Zitat

    Das HAARP-Forschungsteam hat angekündigt, dass es vom 8. bis 10. Mai 2024 Tests durchführen wird. Deren Betriebszeiten sind in der unten stehenden Tabelle angegeben. Die Betriebsfrequenzen werden bei Bedarf variieren - zwischen 2,8 MHz und 10 MHz, je nach den ionosphärischen und/oder geomagnetischen Bedingungen. Alle Informationen können sich daher ändern.


    Diese Kampagne wird zur Unterstützung von Forschungsvorschlägen der University of Alaska Fairbanks durchgeführt und untersucht Mechanismen zur Erkennung von Weltraummüll in der Umlaufbahn.


    csm_haarp_may_1075_7e84145f38.jpg

    Quelle: https://www.darc.de/home/

    Zitat

    AMSAT-Italia hat einen Eigentumsanteil an GreenCube (IO-117) erworben. Der andere Teil verbleibt im Besitz der Universität „Sapienza“, Rom, Italien. Darüber berichtet die AMSAT in ihrem News Service. Durch die Zusammenarbeit der beiden Teile kann der Satellit den Amateurfunkbetrieb nach Beendigung der primären wissenschaftlichen Mission fortsetzen. Damit wird die Stilllegung des Satelliten endgültig abgewendet und die rechtliche Verantwortung für den Satelliten von der italienischen Raumfahrtagentur auf AMSAT Italia übertragen.


    Auch formell und rechtlich ist der Satellit bereits unter seinem ursprünglichen Namen GreenCube für die ausschließliche Nutzung durch Amateurfunk bekannt. Die wissenschaftliche Gemeinschaft setzt die Untersuchung über das Verhalten dieses Satellitentyps in der MEO-Umlaufbahn fort. GreenCube wurde von der Universität Sapienza, ENEA und der Universität Neapel Federico II für die italienische Raumfahrtagentur entwickelt. AMSAT Italia trug zur Entwicklung des Digipeaters bei und unterstützte den Amateurfunkbetrieb. Die IARU koordinierte die Nutzung der Amateurfunkfrequenzen. Der Satellit wurde auf dem Qualifikationsflug der Vega-C-Trägerrakete am 13. Juli 2022 vom Raumfahrtzentrum Französisch-Guayana in Kourou aus gestartet. Am 29. Oktober 2022 wurde der Digipeater an Bord aktiviert, wodurch GreenCube der erste Amateurfunksatellit in einer MEO-Umlaufbahn wurde. Da der Satellit ein weltweiter Erfolg für Funkamateure ist, hat AMSAT ihn offiziell als Italy-OSCAR 117 (IO-117) bezeichnet. AMSAT Italia und Sapienza Space Systems and Space Surveillance Laboratory - S5LAB - haben sich nun verpflichtet, den Satelliten zu betreiben und der Amateurfunkgemeinschaft weiterhin den Dienst anzubieten.


    Die Original-Pressemitteilung finden Sie unter www.amsat.it/AMSAT_Italia_acquires_the_IO-117_Greencube_satellite.pdf. Weiteres zum Satelliten unter https://de.wikipedia.org/wiki/GreenCube.

    Quelle: https://www.darc.de/home/

    Zitat

    In Italien wird die Einführung einer Amateurfunkgenehmigungsklasse N vorbereitet. Sie folgt der CEPT-Empfehlung ECC/REC/(05)06 und entspricht damit der CEPT-Novice-Lizenz. Dies geht aus dem Gesetzesdekret Nr. 48 vom 24. März 2024 hervor, das die italienische Regierung in ihrem Amtsblatt Nr. 87 vom 13. April 2024 veröffentlicht hat. Das Dekret trat bereits am 28. April 2024 in Kraft. Weitere Einzelheiten, insbesondere bezüglich der Betriebsparameter, sind noch nicht bekannt.

    Quelle: https://www.darc.de/home/

    Quelle: https://www.funkzentrum.de/new…er-funkgeraet-uv-5re.html

    Quelle: https://www.funkamateur.de/nac…s/telestar-schliesst.html

    Quelle: https://www.funkamateur.de/nac…ls/items/wasserakkus.html

    Quelle: https://kc-netfox.de/informati…fj-enterprises-schliesst/

    Zitat

    Mit der Verfügung 53/2024 hat die Bundesnetzagentur den „Rufzeichenplan für den Amateurfunk in Deutschland“ im Amtsblatt 8/24 vom 24. April veröffentlicht. Die PDF-Datei mitsamt Verfügung und Rufzeichenplan ist wie folgt abrufbar (ab Seite 392): www.bundesnetzagentur.de/SharedDocs/Downloads/DE/Allgemeines/Bundesnetzagentur/AmtsblattPublikationen/Amtsblatt/Einzeldownloads/amtsblatt_08_2.html .


    Die Neufassung des Rufzeichenplans war erforderlich geworden, nachdem die Amateurfunkverordnung am 23. Juni 2023 geändert wurde und nun alsbald am 24. Juni 2024 in Kraft treten wird. Zu gleichem Datum erlangt der neue Rufzeichenplan seine Gültigkeit. Der Runde Tisch Amateurfunk (RTA) wurde im Vorfeld nicht, wie sonst üblich, in einer Anhörung miteingebunden, sondern wurde ebenso von dieser Verordnung überrascht wie viele andere. Der RTA hat sich bereits mit einem umfangreichen Fragenkatalog zu dem neuen Rufzeichenplan an die BNetzA gewandt. „Es gibt sehr viele Kritikpunkte zu dem neuen Rufzeichenplan“, so der RTA Vorsitzende Christian Entsfellner, DL3MBG. Sobald dem RTA die Antwort von der BNetzA vorliegt, werden wir diese veröffentlichen.


    Bei den Kritikpunkten handelt es sich um folgende Punkte: Privilegierte Clubrufzeichen für BOS-Angehörige, massive Einschränkung bei der Vergabe von Sonderrufzeichen, Neuordnung von Remotebetrieb und unzulässige Suffixe

    Quelle: https://www.darc.de/home/

    Quelle: https://www.darc.de/home/

    Quelle: https://www.funkamateur.de/nac…/items/DP0POLmm-2024.html

    Quelle: https://www.nobikom.de/wbb5/forum/index.php?thread-add/27/

    Quelle: https://www.darc.de/home/