Geräte Frequenz out of Band

  • TK-3401D


    Im Codeplug


    hex 141 bis 17F ist die angezeigte analoge Frequenz .

    Hex 180 bis 1BF ist die angezeigte Digitale Frequenz.

    144 = zehner/hunderter MHZ , 143 = Mhz/Khz , 142 = 2 u 3 stelle hinter dem komma , 141 = 4 u 5 stelle hinter dem komma angezeigter analog Kanal 1.

    hex 1303 bis 1306 OB Kanal 1 analog

    hex 1307 bis 130A UB Kanal 1 analog

    Hex 1701 erster zugewiesener Digital Kanal

    Hex 1703 bis 1706 OB Kanal 1 Digital

    Hex 1707 bis 170A UB Kanal 1 Digital


    die hex daten für angezeigte und programmierte Frequenz sind gleich also was du unten eintippst musste oben auch eintippen.


    Das erstellen des Codeplugs ist von der System Uhr abhängig.

    man stelle die Uhr auf 11:59:55sec speichert dann bei 12h und man hat den Faktor 01 so lassen sich die Frequenzen noch leichter berechnen da nur eine stelle niedriger ist.


    Das Pro-Talk TK-3401 hat eine Bandbreite von ca 10Mhz und kann von 420-470 programmiert werden.


    Eine andere Möglichkeit ist den Codeplug für die KPG-169 kompatibel machen um dort die Frequenzen zu editieren.

    Dazu die bereiche Hex : 4,5,178-191 editieren wie im original kpg-169 Codeplug.

    Nach dem eintragen der Frequenzen auch dort wieder die Uhr stellen den der Codeplug muss ja nun wieder kpg-171 kompatibel werden.

    Dazu schreibt man die o.g. bereiche wieder zurück zu KPG-171.Dann kann man den Codeplug Laden und in das Gerät programmieren.Zwar werden die Frequenzen nicht angezeigt aber sie werden programmiert.GGf muss über den Testmode die "Empfangshilfsspannung" und die "Sendehilfsspannung" angepasst werden.

    Leider kann man in der Kpg-169 nur die Frequenzen , CTCSS Töne und Power editieren andere einstellungen werden nicht übernommen.

    In der KPG-169 ist dann auch möglich CTCSS Töne getrennt zuprogrammieren.

    Kanal 1 Hex 1312 ist für Power zuständig 00 ist high (0,9w ca auf pmr 1) und ED ist low (0,3w ca auf pmr 1)




    20.11.21

    Sprüche der besten funker

    S-wert ermiteln : "...wie kann ich es machen ohne das es nachher ungefähr genau ist...?" Zitat ende

  • Das TK-3301 lässt sich auch out of band programmieren allerdings wird es in der kpg-121 nicht angezeigt.

    Hier auch wieder wie oben die Uhr stellen und den Codeplug speichern.

    kanal 1 hex 60-68 sind 4bit für je ober und unterband

    Kanal 2 hex 70-78

    kanal 3 hex 80-88

    Kanal 4 hex 90-98

    kanal 5 hex A0-A8

    .

    .

    fortsetzung folgt



    12.11.20

    Sprüche der besten funker

    S-wert ermiteln : "...wie kann ich es machen ohne das es nachher ungefähr genau ist...?" Zitat ende

  • Stabo DIgi 8 Out of Band


    CH1 Hex 385 RX Faktor 0,000001

    CH1 Hex 386 RX Faktor 0,000256

    CH1 Hex 387 RX Faktor 0,065536

    CH1 Hex 388 RX Faktor 16,777216

    CH1 Hex 389 TX Faktor 0,000001

    CH1 Hex 390 TX Faktor 0,000256

    CH1 Hex 391 TX Faktor 0,065536

    CH1 Hex 392 TX Faktor 16,777216


    berechnung bsp :

    148,330 : 16,777216 = 8,841156.... = 134,217728 Mhz ( Hex 08 )

    148,330 - 134,217728 = 14,112272 Mhz Rest : 0,065536 = 215,3361... ( Hex D7 )

    134,217728 + 14,112272 = 148,307968 Mhz

    148,330 - 148,307968 = 0,022032 : 0,000256 = 86,0625 ( Hex 56 )

    148,330 - 148,329984 = 0,000016 : 0,000001 = 16 ( Hex 10 )


    Das selbe gilt auch für 70cm



    07.08.21

    Sprüche der besten funker

    S-wert ermiteln : "...wie kann ich es machen ohne das es nachher ungefähr genau ist...?" Zitat ende

  • erzbischof

    Hat den Titel des Themas von „Kenwood TK-3401D ua Frequenz out of Band“ zu „Geräte Frequenz out of Band“ geändert.
  • Motorola XT CLP446 out of Band


    Alle änderungen sind im im Codeplug vorzunehmen

    Bis jetzt nur Simplex


    Kanal 1 : 6E2 - 6E5 6E2 muss gleich wie A62 sein

    Kanal 2 : 6EA - 6ED 6EA muss gleich wie A6A sein

    Kanal 3 : 6F2 - 6F5

    Kanal 4 : 6FA - 6FD

    Kanal 5 : 702 - 705

    Kanal 6 : 70A - 70E

    Kanal 7 : 712 - 715

    Kanal 8 : 71A - 71D


    damit der Codeplug nicht als "ungültiges Profil" erkannt wird müssen die Bits am ende des CP auch geändert werden. ( Daten folgen )


    Die berechnung ist ähnlich Stabo Digi 8



    19.11.21

    Sprüche der besten funker

    S-wert ermiteln : "...wie kann ich es machen ohne das es nachher ungefähr genau ist...?" Zitat ende

  • TK-3701D out of band


    Da die TK-3701D gleich wie die neue Serie NX-1200 sind geh ich davon aus das sich diese mit ein bissi hilfe mit der KPG-D1N zu editieren sind.


    hier gilt auch wieder für den CP uhr stellen wie oben beim 3401.


    ab Hex

    erste Zone

    ch01 104D7 - 104DA Oberband , 104DB - 104DE Unterband , CTCSS 104DF + 104E0 OB , 104E1 + 104E2 UB


    Zweite Zone

    ch01 10B77 - 10B7A OB . 10B7B - 10B7E UB


    Dritte Zone

    ch01 11217 - 1121A OB . 1121B - 1121E UB



    ctcss 2bit je Bandlage

    Frequenz 4bit je Bandlage



    Nicht vergessen immer die Uhr zustellen!!


    Ja wie schon vermutet sind die Programmier Addressen in der Cp gleich wie im NX-1200 demnach wären 64 Kanäle möglich.Leider bleibt es doch bei 3 Zonen beim programmieren.


    In der KPG-D6 CP erstellen Bereiche HEX : 3,4,5 editieren wie KPG-202 dann die Bereiche HEX : 9C1 bis 9DD dann mit KPG-202 laden die Frequenzen werden nicht angezeigt aber geschrieben.Umgekehrt geht es genauso.


    Wenn jemand ein Tipp hat wie das Gerät sich selbst durchtrimmt wäre es super derzeit ist bei 10Mhz Bandreite schluss , denn das NX-1200 geht ja 400-470 und ist die selbe Technik im gerät.



    30.11.21

    Sprüche der besten funker

    S-wert ermiteln : "...wie kann ich es machen ohne das es nachher ungefähr genau ist...?" Zitat ende

  • erzbischof

    Hat das Thema geschlossen