Beiträge von sebbel

    Hallo,


    kurz überlegen..... ähh, NEIN ;)


    Nicht alles was digital heißt, ist gleich Tetra.


    Ich gehe davon aus, dass du BOS-Tetra meinst?


    Dafür brauchst du fürs deutsche BOS-Tetra-Netz ein Gerät mit entsprechender BOS-Sim-Karte.


    Also privat nicht beschaffbar.

    Hallo,


    klar, ca. 16 EUR für den Originalfilter ist schon ein Wort aber dafür hättest auch den 100% passenden.


    Fraglich ob sich da was anderes groß Lohnt mit Einbau, Beschaffung usw.

    Hallo,


    wenn ich dich richtig verstehe, sendet das Gerät also noch und deine Aussendung im beim Gegenüber zu hören?


    Oder geht nur noch der Empfang?


    Das Piepsen beim MCmicro kann mehrere Ursachen haben.


    Ist es ein Dauerton oder ein pulsierender Ton?
    Beim pulsierenden rastet die PLL nicht mehr ein, dann dürfte aber ein Senden auch nicht möglich sein.

    Hallo,


    in Papierform auf jeden Fall. Könnte aber auch schon mal gescannt worden sein. Ich schau mal nach. Könnte aber Wochenende werden. Falls bis dahin nix gehört hast, schick mir bitte ne Erinnerung.

    Hallo,


    über die Dioden fällt eine Spannung von je ca. 0,7V ab, also in Summe 2,1V. Somit hast am Schluss rechnerisch nur noch 9,9V.


    Würde aber an deiner Stelle den Lösungsweg von Jürgen einschlagen. Der ist meiner Meinung nach der Richtige.


    Wenn die Bordspannung während der Fahrt dann mal an die 14V kommt, bist mit den Dioden auch nicht groß gebessert...

    Hallo,


    das sind Steckverbinder der Fa. Hirschmann. Gab/gibt es mit verschiedenen Pin-Zahlen. Wurden häufig im Bereich Lichtrufanlagen, Sprechanlagen/ELA und auch im Funkbereich für abgesetzte Sprechstellen/Bedienstellen genutzt.


    Zu deiner Steckverbindung kann ich dir aber leider keine Artikel-Nr. oder ähnliches liefern. Die ist in meinem Katalog nicht drin. Nur mit anderen Pol-Zahlen, jedoch mechanisch baugleich.

    Hallo,


    selbiges Gerät, jedoch als 2m-Version hab ich schon längere Zeit im Keller liegen.


    Hab dazu damals auch lange nach Unterlagen und Infos gesucht. Der Anschlusskopf für den Hörer ist bei meinem auch dran. Mangels dem Hörer konnte ich es aber bisher noch nie so richtig in "Betrieb" nehmen.


    Bin mal gespannt, ob du was raus bekommst dazu...

    Hallo,


    kurz vorweg: Geb noch deinen Threads in Zukunft bitte eindeutigere Titel. "Mit Hilfe", "nochmal Hilfe" usw. kann doch keiner was anfangen. Der Übersichtlichkeit halber bietet es sich auch an, die Fragen zum gleichen Thema evt. auch in einem Faden zu stellen und nicht für jede Frage einen neuen auf zu machen.


    Nun zu deiner Frage:


    Ja, es gibt solche Programme. Solange die Digital-Alarme, welche dekodiert werden sollen, nicht verschlüsselt gesendet werden, so können diese auch mitgelesen werden.


    Du brauchst wie schon richtig erkannt einen Funkscanner bzw. sonstigen Empfänger auf der entsprechenden Frequenz sowie eine Verbindung zur Soundkarte deines PCs. Die Dekodierprogramme dekodieren dann eben aus dem Tonsignal die Daten aus dem Pocsag-Protokoll und zeigen sie an. Hier gibt es verschiedenste Programme derzeit. Sowohl Freeware als auch Kauf-Software.


    Infos dazu findest du hier http://www.funkmeldesystem.de/foren/index.php unter "Dekodier- und Leitstellenprogramme".


    Aus deinen Postings lese ich heraus, dass du in dem Thema noch nicht so den Überblick hast. Daher möchte ich dir noch eine Info auf den Weg geben: Der Empfang von Nachrichten welche nicht für dich bestimmt sind ist in Deutschland verboten. Darunter fallen auch Alarmierungen...

    Hallo,


    mhh... Wenn Du jetzt gesagt hättest, das Funkgerät stand bei der Antenne und 1 km davon weg das Bediengerät, hätte ich gesagt: Anlage mit abgesetzter Bedienung über Zweidrahtleitung.


    Kann aber eigentlich auch nur so gewesen sein.


    Diese Anlagen liefen/laufen folgendermaßen:


    Man hat eine Bediengerät, z.B. Motorola Centro oder Funktronic Major welche Sprach- und Steuersignale auf eine Zweidrahtleitung bringt (in deinem Fall gemietete Postleitung). Das heißt der Sprache werden Pilottöne (Steuertöne) unterlegt, die dann eben Funktionen wie Sendertastung usw. auslösen.


    Am Funkgerät, welches bei der Antenne montiert ist, ist dann ein "Auswertegerät" angschlossen, welches die Pilottöne wieder aus der Sprache "rausfiltert" und diese dem Funkgerät quasi als Kontakt bereit stellt. Um beim Beispiel zu bleiben, so den Sender tastet und die Sprache übermittelt.


    Bekannte Komplett-Anlagen waren z.B. von Motorola die besagte MC Centro und als Funkgerät ein MC Micro mit angesetzter TRC-Steuerung.


    Oder später dann Funkgeräte der GM-Serie mit T.R.I.C.K-Steuerung.
    Oder das ganze mit Hardware von Funktronic. Auch die boten/bieten Bedienstellen und die Ton-Fernsteuerungen an, welche dann an "beliebiges" Funkgerät angeschlossen werden können.

    Hallo,


    hab was an Unterlagen bekommen.
    Die Netzteilplatine fehlt bei mir tatsächlich.


    Hab nun mal alle Spannungen nachgebildet und das Teil auch eingeschaltet bekommen. Leider zeigt er mir nur Zeichenwirrwar im Display. Scheint wohl was im EPROM durcheinander gekommen zu sein.


    Vielleicht fällt mir ja mal noch ein weiterer in die Hände, von dem ich mal das EPROM kopieren kann. Mal schauen ob er dann läuft oder ob noch was anderweitig zerschossen ist.


    Trotzdem Danke Hans-Joachim!