Beiträge von Imbi

    Hallo Forum,
    Vielleicht könnt Ihr mir bei einem Quattro XLi helfen, der ca. 20dB zu unempfindlichnist?


    Das Erweiterungs Pcb kann ich ausschließen, das dieses in einem anderen Melder funktioniert.
    Ich habe festgestelt, dass das Signal aus der PLL ca. 50mV zu klein ist. Die Stromaufnahmen an den Testpunkten passen aber.


    Hat jemand eine Idee, was es sein könnte?


    Danke und Grüße
    Imbi

    Hallo Jürgen,


    vielen Dank für Deine Hilfe.


    Ja, die Fehlerursache ist eindeutig einkreisbar und liegt zwischen den Ohren.
    Ich bin mit einer Messspitze abgerutscht und habe einen Kurzschluss verursacht : sho.,-ck


    Viele Grüße


    Imbi

    Hallo,


    kann mir jemand den Wert für die Sicherung bei einem GP330 sagen?
    Ich habe die leider gerade zerschossen habe die Unterlagen nicht zur Hand :-(


    Vielen Dank und viele Grüße
    Imbi

    Hallo,


    schau Dir mal diese Seite an:
    http://www.bos-antennen.de/ind…si-konforme-tetra-koppler


    Dort werden alle möglichen Kombinationen angezeigt und auch erklärt.
    Dein ausgewählter Koppler funktioniert, allerdings müsste dann noch jemand vom Fach die zusätzlich benötigten Anpassungen einstellen (steht auch so in dem PDF).
    Wenn Ihr euch ggf. auf 2x TMO und 1x DMO reduzieren könntet, wäre die Standart ELW Lösung zu empfehlen.


    Bei unserem GW-Mess ist eine Kombination aus beiden verbaut, 2x TMO und 1xDMO über einen Koppler und ein separat verkabeltes Gerät, TMO und DMO möglich über eine Mastantenne, welches im Bedarfsfall verwendet wird.


    Vielleicht wäre das noch eine Idee für Euch.


    Viele Grüße
    Imbi

    Hallo Forum,


    ich benötige mal wieder einen Tip.


    Ich habe ein GP360 welches, wenn ich Glück habe, nach dem Einschalten einmal kurz das Startdisplay zeigt, ansonsten aber dunkel bleibt.
    Die Stromaufnahme ist konstant 70mA, egal ob das Gerät angeschaltet oder ausgeschaltet ist.
    Status LED leuchten nicht.


    Kennt Ihr den Fehler? Was kann das sein? )(;merci.,


    Viele Grüße
    Imbi

    Hallo Forum,


    ich habe aktuell einen FME vom Typ Skyfire2 (Neueres Modell mit den flachen Trimmern und ohne Diskriminatorspule) welcher ca 10dB zu unempfindlich ist.
    Die RSP schaltet sauber, meiner Meinung nach allerdings etwas zu früh. Aber selbst wenn sie offen bleibt und rauscht, ändert das nichts an der Tatsache mit der Empfindlichkeit.
    Die beiden schwarzen 455kHz Filter habe ich testweise schon getauscht, hat aber nichts gebracht.


    Habt Ihr Ideen, was das noch sein könnte? ()weissnixUw/


    Danke und Gruß
    Imbi

    Hallo,


    das Thema hat sich erledigt.
    Ich habe festgestellt, dass die Programmiersoftware unerwartet auf die Eingaben reagiert.
    Bei der Festlegung der variablen Stelle für den selectiven Ruf, kann man anscheinend immer nur eine Stelle zur Zeit definieren. Danach muss die Maske verlassen werden.

    Hallo,
    vielleicht kann mir jemand helfen...


    Ich habe ein Radius GP900 mit Tatatur und ohne Display, bei welchem ich die Möglichkeit einstellen möchte, dass ich 5-Tonfolgen senden kann.
    Mittlerweile kann ich über die Tastatur eine Nummer auswählen und dann mit der * Taste diesen zugeordneten Ton senden.
    Mir sind aber mittlerweile die Ideen ausgegangen, was ich ändern muss, damit ich die Nummer mit der Tastatur eingeben kann (z.B. 12345) und danach diese Nummer mit der * Taste senden kann.


    Hat jemand vielleicht eine Anleitung und einen fertigen Plug, der das kann?
    Das Gerät ist ein H01FDG9AN3AN


    Vielen Dank!


    Imbi

    Hallo,
    ich habe hier ein GP340 (PW302C), welches nach dem Anschalten tot bleibt.
    Auch die Stromaufnahme bleibt bei Null.


    Den Anschalter habe ich durchgemessen, der scheint i.O. zu sein.
    Kann mir jemand sagen, was es noch sein könnte (Sicherung, Anschalttransistor etc.)?



    Viele Grüße
    Imbi

    Hallo Forum,


    ich benötige mal die TECHNISCHE Meinung von den Spezialisten... ;,z12
    Kosten, Istallationsaufwand etc. möchte aus dieser Diskussion fernhalten :-)


    Wir haben derzeit die Diskussion, ob wir bei der Installation von mehreren Tetrafunkgeräten (3 Stück) in einem KFZ einen Koppler auf eine Antenne benötigen oder drei Antennen installieren können?


    Wir möchten aus Kostengründen drei einzelne Tetraantennen im Abstand von ca. 70cm auf das Fahrzeugdach montieren.
    Laut meinem physikalischen Verständniss sollten wir uns dann im Wellendurchgang bei 70cm Wellenlänge befinden und die Geräte sollten sich dann minimal gegenseitig beeinflussen. Im Analogfunk hatte dieses Vorgehen bei wesentlich höherer Sendeleistung gut funktioniert.


    Spricht aus TECHNISCHER Sicht etwas gegen dieses Vorgehen, oder gibt es Erfahrungswerte weshalb ein Koppler an einer Antenne bevorzugt werden sollte?


    Danke schon mal für Eure Beiträge.


    Gruß
    Imbi

    Hallo Max,


    o.k. das mit der Verschlüsselung hatte ich nicht gelesen.
    Wenn Du die nachbilden möchtest, behaupte ich einfach mal, hört es für einen Laien auf.


    Für Swissphone DME benötigst Du eine IDEA Verschlüsselung, die eigentlich nicht so kompliziert ist, wenn Fa. Swissphone in Ihre Übertragung nicht auch noch andere Informationen kodieren würde über die man keine Informationen bekommt. Sind diese Infos nicht vorhanden, entschlüsselt der DME nur blödsinn.


    Bei der AES sieht es ähnlich aus. Ist halt ein völlig anderes Verschlüsselungsverfahren. Die Infos findest Du im Internet.
    Die zu sendende Info muß halt verschlüsselt werden und dann in das POCSAG Format gepackt werden. Und damit dist Du wieder beim eigentlichen Problem mit der DFSK und den von Jürgen ausgeführten Problemen.


    Gruß
    Imbi

    Hallo,


    natürlich ist es möglich mit dem PC Texte in ein Pocsag-Signal zu konvertieren und diese dann per Funk zu versenden. Was anderes machen die "großen" Lösungen ja auch nicht.
    Ich bezweiflle nur das Du es mit einer Soundkarte über den Mikrofoneingang vom Funkgerät hinbekommen wirst.
    Für ein POCSAG Signal benötigst Du eine Gleichspannungsankopplung an den Modulator, der dann mit ca. +/- 4kHz um die eigentliche Trägerfrequenz moduliert (FSK Modulation).
    Die mir bekannten Mikrofonverstärker sind alle Wechselspannungsgekoppelt (auch Deine Soundkarte), sodass Du keine FSK erzeugen kannst, sondern nur eine FM. Diese können die meisten Pager nicht auswerten.
    POCSAG Encoder gibt es im Internet, aber meistens nur als DOS Programme, oder als kleine Schaltung mit einem Microcontroller und einer selbstgeschriebenen Ansteuerung per Serieller-Schnittstelle.
    Das funktioniert bei mir hervorragend, allerdings nur mit einem professionellen Meßsender als Modulator, was für Deine Schule aber wohl nicht in Frage kommen wird.


    Viele Grüße
    Imbi

    Hallo Forum,


    ich habe ein MX3010 liegen, welches im ausgeschalteten Zustand über 700mA verbraucht. Hierbei wird die linke Gehäuseseite warm.
    Leider kenne ich mich mit diesen Geräten (noch) nicht aus.


    Daher möchte ich Fragen, ob jemand diesen Fehler kennt und weiß wie das behoben werden kann, und oder ob mir jemand den Schaltplanauszug zur Verfügung stellen kann?



    Vielen Dank.


    Imbi

    Hallo Jürgen,


    vielen Dank für Deine super Ausführung.
    Was mit den Pegeln war sehr hilfreich. Zwischenzeitlich habe ich auch den Fehler gefunden.
    Mikroskop auf größte Auflösung und siehe da, die Leiterbahn vor dem Koppelkondensator war gerissen.



    Nun läuft das gute Stück wieder.


    Viele Grüße


    Imbi

    Hallo,
    ich habe ein Bosch FuG8b-1/Z mit BTM218.
    Das Gerät liegt beim Senden ca. 200kHz daneben und läuft weg.
    Modulation ist nur noch sehr verzerrt möglich.
    Wenn ich in der Frequenzaufbereitung (Modul5) an TP2 Messe, sehe ich stabile Frequenzen (UB 61,375MHz, OB 92,575MHz).
    Die Amplitude an TP2 liegt über 300mV.


    Beim Signalverfolgen in Richtung Sendernachstimmschaltung verliert sich das Signal im Trennverstärker. Vor dem Transistor T5 (Drain) bzw. am Ausgangspunkt 404 beträgt die Signalamplitude nur noch ca. 30mV. Der FET scheint aber i.O. zu sein.


    Kennt vielleicht jemand den oben beschriebenen Fehler und kann mir einen Tip geben in welche Richtung ich suchen muß?


    Vielen Dank und viele Grüße
    Imbi

    Hallo,
    vielleicht habt Ihr ja einen Tip zum Suchen.


    Ich habe eine GP380, welches nur noch die untere Hälfte des Displays anzeigt.
    Kennt das jemand als Fehler und hat einen Tip?


    Viele Grüße
    Imbi