Beiträge von ff112

    Servus,

    Es gibt doch Rufzeichen vom DAKfCBNF.EV was sind das für Rufzeichen. Die wurden doch von der Post damals zur verfügung gestellt?

    Das gibt's schon lange nicht mehr. Hat's mal zu Zeiten gegeben, wo Packet Radio im CB-Funk Einzug gehalten hat.

    Waren damals DCBxxxxx, xxxxx war eine Zahlenkombination, z.B. DCB27035.

    Man musste da sogar einige DM an DAKfCBuNfeV überweisen.


    Gruß

    ff112

    Servus,


    die Geräte haben Selektivruf.

    Evtl. musst Du den Selektivrufmonitor bei allen Geräten aktivieren, oder aber die Geräte gezielt über den Selektivruf öffnen, ansonsten bleibt der Lautsprecher stumm.


    Gruß

    ff112

    Hallo,


    Das ist nicht ganz richtig. Die zivile Variante hat die TEA2-Verschlüsselung nicht mit an Bord, eine SIM könnte auch hier gesteckt werden. Die Programmierung der SIM hat damit grundsätzlich noch nichts zu tun. Allerdings kommt man, selbst wenn man die BOS-Variante kaufen könnte, nicht an die SIM-Karte ran, weil die wiederum nur über die BDBOS erhältlich ist und z.B. nur von der Kreisverwaltungsbehörde bestellt werden kann.


    MfG
    ff112

    Hallo,


    TETRA-Funkgeräte von Sepura sind sehr wohl im freien Handel erhältlich (in Deutschland über den Distributor Selectric).
    Allerdings stehen nur die zivilen Varianten ohne BOS-Verschlüsselung zum freien Verkauf, für die BOS-Geräte ist ein Nachweis erforderlich.


    MfG
    ff112

    Zitat

    Original von pepsicol Bei meinem Mobilfunkanbieter 1&1 habe ich mir das OK für den Betrieb eines Repeaters geholt damit es keine Klagen gibt ,.lkkjok.jg


    Servus!


    Ein Ratschlag: Spar' Dir den Aufwand.


    Kennst Du diesen und diesen Artikel von Henning Gajek?


    Übrigens: 1&1 ist zwar Dein Mobilfunkanbieter, die Frequenznutzungsurkunde ist aber mit Sicherheit auf Vodafone Deutschland ausgestellt. Somit kann Dir 1&1 gar keine Erlaubnis zum Betrieb eines solchen Gerätes erteilen.


    MfG
    ff112

    Mahlzeit,


    zeigt es wirklich Err 022 im Display oder zeigt es nur 022 an?
    Ist es denn auch ein MBG228b oder könnte es sein, dass es sich um ein MBG229b handelt?


    MfG
    ff112

    Hallo,


    die ersten beiden genannten Gerätetypen sind GP300 mit PL-Geber/-Dekoder, die letzten sind Select5-Geräte. Dafür benötigt man auch zwei verschiedene Software-Versionen.
    Unabhängig davon solltest Du auch den Rat befolgen und für alle Programmierversuche an den GP300 einen möglichst alten (<386er) Rechner mit richtigem MS-DOS und echter RS232-Schnittstelle verwenden.
    Ein anderes Problem habe ich aber noch gesehen: Die GP300 mit Modellnummer P94YPC00... haben 12.5kHz Kanalbandbreite, die mit Modellnummer P93YPC20... haben 20/25kHz Kanalbandbreite. Da könntest Du evtl. später ein Problem mit der richtigen Programmierung der zugeteilten Frequenzen bekommen.


    MfG
    ff112

    Servus!


    Der VR120 hätte auch eine Art Frequenzfinder um einen gewissen Bereich.
    Die Alincos haben teilweise sog. "Wanzenfinder", ob das was taugt weiss ich aber nicht.
    VR500 könnte auch Kurzwelle, der kann nämlich auch SSB, was die anderen alle nicht können. Zusätzlich haben die Yaesu den Vorteil einer BNC-Antennenbuchse statt SMA.
    Wie gesagt, hier im Kleinanzeigenbereich ist ein VR500 verfügbar, das Gerät ist super in Schuss und der Verkäufer äusserst nett.


    MfG
    ff112

    Servus!


    Such' doch mal nach ICOM IC-R2, ICOM IC-R5, Yaesu VR120 oder Yaesu VR500. Evtl. auch ein Alinco DJ-X3 oder DJ-X7. Diese sollten alle mehr oder weniger in Deiner Preisklasse liegen (wenn Du gebraucht kaufst). Ich persönlich würde zum VR500 tendieren, das ist ein sehr guter Scanner. Es wird hier auch im Kleinanzeigenbereich ein solches Gerät angeboten.


    Gruß
    Alex

    Zitat

    Original von *Bachi**[...]dann habe ich etwas Sekundenkleber zwischen Folienkabel und Platine gemacht[...]

    Servus!


    Das könnte den Tod für die Displays bedeuten, da Sekundenkleber ja doch sehr aggresiv auf manche Materialien wirkt...


    MfG
    ff112

    Servus!


    Die Programmierung per Messplatz müsste auch in der Programmieranleitung per Software zum RE215/RE229 beschrieben sein, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe.


    MfG
    ff112