Beiträge von Kornweihe

    Soweit ich es verstanden habe, ist Infraschall eben sehr tieffrequenter Schall zwischen etwa 0 und 20 Hz oder bis ca. 125Hz. ELF-Wellen hingegen sind elektromagnetische Wellen, also Funk-Wellen. Für mich sind nur diese ELF-Wellen interessant, weil ich stark vermute, daß mich der Stalker auf der Frequenz angreift. Das habe ich ja auch schon in meinem Thema "Hilfe bei Funk-Stalking" beschrieben und dabei ja auch auf meine Facebookseite (Olaf Poeschel) verwiesen, wo ich einen langen erklärenden Text und etwa 30 Ton-Beweisaufnahmen stehen habe! Und ebenfalls auf meine Webseite "Stalkingopfer", die genau denselben Inhalt hat wie meine Facebookseite, wo jeder über Google hereingehen kann, wenn er dort eingibt: "Facebook, Olaf Poeschel". Da klickt man gleich auf das erste Angebot, dann sieht man meine grobe Hauptseite von Facebook, da geht man dann unten auf die Seite und da steht dann: "Sonstiges: Stalkingopfer". Da klickt man dann auf "Stalkingopfer" und dann öffnet sich die ganze Seite.

    Wie man ELF-Wellen orten, ob man sie punktartig irgendwo hinsenden kann und ob man sie irgendwie stören kann, darüber konnte ich trotz vielen Suchen`s bei Google nichts finden. Ein Messgerät für den Bereich gibt es sicherlich, aber die Anschaffung lohnt sich für mich erst, wenn die vorher genannten Sachen geklärt sind.


    Gruß,

    Olaf

    Hallo,


    Kann mir jemand sagen, ob es ein Messgerät für den Bereich zwischen 0 und 100 Hz gibt, das auch schwache Signale misst, zweitens ob man diese Frequenzen über weite Distanz gezielt zu einem bestimmten Punkt hinsenden kann, drittens ob es ein Gerät gibt, mit dem man dann diese Frequenz, wenn man sie herausgefunden hat, orten kann.
    Und viertens, ob es eine Art Stör-Sender, also Jammer oder ein ähnliches Gerät gibt, mit dem man diesen Frequenzbereich stören kann?


    Mit freundlichen Grüßen,
    Olaf

    Hallo,


    da sich in meiner Stalking-Sache mittlerweile eine Menge getan hat, möchte ich mich hier nochmal melden. Vor allem habe ich jetzt über 30 wirklich gute Beweis-Aufnahmen auf meiner Facebookseite ("Olaf Poeschel") und auf meiner Webseite "Stalkingopfer" stehen. Insbesondere die letzten 10 Aufnahmen sind tontechnisch und vor allem inhaltlich sehr gut! Zudem ist mein erklärender Text der dabei steht, mittlerweile erheblich länger geworden, weil seit meinem letzten Schreiben einiges passiert ist. Übrigens habe ich die Aufnahmen jetzt über "Dropbox" hochgeladen wodurch es viel besser zu handhaben ist.
    Da die Polizei nichts macht und meine Aufnahmen weiterhin ignoriert, bin ich schon seit längerer Zeit eifrig dabei, wo immer es geht, Leuten von der Sache zu erzählen, sprich es publik zu machen, in der Hoffnung, daß sich dabei irgendetwas tut.
    So möchte ich auch hier alle animieren, sich meine Aufnahmen anzuhören und sich den Text durchzulesen und wenn möglich auch anderen davon zu erzählen.
    Denn die Sache ist im Ganzen sehr interessant und äußerst brisant!


    Wer einen Ratschlag hat, entweder funktechnisch an die Sache heran zu kommen, oder auf anderem Wege, soll mir bitte über PM schreiben!


    Für diejenigen, die nicht Mitglied bei Facebook sind nenne ich hier nochmal den Zugang zu meiner Webseite: Dazu gibt man als Erstes bei Google ein: "Facebook, Olaf Poeschel", dann kommen mehrere Angebote, da klickt man dann gleich auf das Erste. Da erscheint dann meine grobe Hauptseite bei Facebook mit meinem Photo und einem Hintergrundbild und ein paar Angaben. Da geht man dann unten auf die Seite und da steht dann: "Sonstiges: Stalkingopfer". Da klickt man dann auf "Stalkingopfer" und dann öffnet sich meine ganze Seite mit dem Text und den Tonaufnahmen, die man sich anhören kann.


    Gruß, Olaf P.

    Hallo,


    Ich möchte nur darauf hinweisen, daß ich mittlerweile neue und besser bearbeitete Aufnahmen auf meine Facebookseite (Olaf Poeschel+ Stalkingopfer) gesetzt habe, auf denen man glasklar das Ansprechen des Stalker`s hört! Zumindest auf 3 der Aufnahmen, bei den übrigen braucht man zumindest eine recht passable Abspielmöglichkeit und Ohren, die noch nicht durch ständiges lautes Musikhören o.ä. geschädigt sind. In dem Begleittext habe ich genau die Stellen angegeben, wo etwas zu hören ist!


    Vielleicht hat ja jetzt bei so einer interessanten Sache jemand eine Idee, wie man technisch an den Stalker herankommen könnte.
    Mikrofon,- und Aufnahmetechnisch bin ich schon ein gutes Stück weitergekommen und spare aktuell auf ein teures Mikrofon (ein Messmikrofon), welches sogar Geräusche aufnehmen kann, die unter der menschlichen Hörschwelle liegen. Ende des Jahres müsste ich das Geld dafür zusammen haben, und hoffe, daß ich damit dann endlich die akustischen Beweise hin bekomme, die für ein Aktiv-Werden der Polizei nötig sind.


    Gruß, O.Poeschel

    Hallo!
    Mein letzter Beitrag ist schon ein 3/4 Jahr her, nun muß ich mich aber doch nochmal melden. Denn ich habe mittlerweile 2 wirklich sehr gute Sprachaufnahmen von dem Stalker aufnehmen können, vom 30.8.15 und vom 15.9.15, auf denen er immerhin direkt meinen Namen sagt und mich damit anspricht. Die kann man sich gerne weiterhin auf meiner schon genannten Facebookseite (Olaf Poeschel) runterladen und anhören; ich wiederhole es nochmal: mögllichst mit Kopfhörer, der Laptoplautsprecher ist zu schlecht für solche diffizilen Aufnahmen! Dazu sagen muß ich auch noch, daß es mir durchaus nicht unpeinlich ist, daß hier und da Selbstgespräche von mir zu hören sind, aber daß ich durch den Stalker dazu gezwungen werde, hatte ich ja auf Seite 4 schon beschrieben.
    Ich habe mich zudem kürzlich nochmal bei der Polizei und auch bei einem Rechtsanwalt erkundigt, wo man mir sagte, daß ich eine ganze Reihe von triftigen Sprachaufnahmen als Beweis bräuchte, woraus dann der Tatbestand des Stalkings ersichtlich wird, damit die Polizei überhaupt erst Untersuchungen anstellt! Der Rechtsanwalt sagte mir auch, daß die Rechtslage bei Stalking sehr restriktiv wäre, also die Möglichkeiten für den Betroffenen oft sehr schwierig sind. Deswegen muß ich weiterhin versuchen, auf anderem Wege irgendwie weiterzukommen.
    Kürzlich bin ich bei einer Fachhochschule für Elektrotechnik gewesen, wo ich mich sehr lange mit einem Dozenten über die ganze Sache unterhalten habe. Er empfahl mir, es mit dem SDR-Sharp-Programm und dem dazugehörigen DVB-T-Stick zu versuchen, dies sei für meinen Zweck noch besser geeignet als ein Spektrumanalyser. Die Bedienung von einem ähnlichen Programm (HDSDR) hat er mir erklärt, und hat es mir netterweise ein paar Tage später per direkter Internetverbindung auf meinem Computer installiert. Nur leider kann ich damit nur die starken UKW-Radiosender empfangen, sonst nichts. Eine entsprechende Anfrage habe ich in den letzten Tagen unter dem Thema: "SDR-Funkscanner mit DVB-T-Stick" in ein anderes Unterforum gesetzt und dort erfahren, daß ich wohl eine gute Außenantenne brauche, um Weiteres zu empfangen.
    So oder so habe ich mich in den letzten 2Wochen nochmal auf das Thema passende Mikrofone konzentriert und habe dabei sehr vielversprechende Tipps bekommen! Das erste in Frage kommende Mikrofon habe ich vor einigen Tagen bestellt, nur da gibt es gerade wohl noch Probleme mit der Lieferung oder Bearbeitung. Aber das wird sich in den nächsten Tagen klären.
    Einen weiteren Tipp habe ich bekommen, und zwar wies mich jemand darauf hin, daß das Ansprechen über Infraschall laufen könnte, und diesen könnte man mit Verstärkung auch über mehrere hundert Kilometer oder sogar noch erheblich weiter schicken. Nur sagte er mir auch, daß nur Militär passende Geräte hätte, um solche Frequenzen zu messen.


    Das ist also der aktuelle Stand der Dinge, weiterhin meine Bitte, wer einen Erfolg versprechenden Ratschlag hat, soll sich bitte an mich wenden, gerne auch über PN.


    Gruß, Olaf P.

    Hallo!
    Ist es jetzt tatsächlich so, daß ich eine Außenantenne brauche, um auch andere Sender wie Amateurfunk oder anderes zu empfangen, (alles was möglich ist) oder geht es doch mit dem Stick und einer normalen Zimmerantenne? Bräuchte ich vielleicht noch einen dazwischengeschalteten Antennen-Verstärker? Den anderen Stick müßte ich nochmal neu von jemandem Installieren lassen. Jemand, den ich kürzlich bat, den Stick zu installieren, sagte, es wäre noch der Treiber von dem alten T-ran-Stick auf meinem Computer und deswegen könnte er den neuen nicht installieren. Das müßte ich aber wahrscheinlich bei mir im Ort von einem Fachmann machen lassen können. Mit dem Verstärkerregler bei SdRSharp das hatte ich schon versucht, hat aber nichts gebracht. Mit den Plugins da muß man sich auskennen. Könnt Ihr mir einen Tipp geben, wo ich jemanden finde, der mir das alles vor Ort erklären kann?
    Gruß, Kornweihe

    Hallo!
    Ich möchte Funkempfang betreiben mit SDR-Sharp oder HDSDR. Beide Programme habe ich und auch den Terratec t-ran-Stick mit der kleinen dazugehörigen Tischantenne und auch die Skyscan Mag 1300- Antenne. Ich kann die Programme einigermaßen bedienen, konnte aber bisher nur UKW-Rundfunk in dem Bereich 87,5-108 MHz empfangen. Kann mir jemand erklären, wie ich auch anderen Frequenzen damit empfangen kann?
    Ich habe auch noch den DVB-T-Stick 820T2 & SDR, nur den kann ich nicht anschliessen, weil sich das mit dem schon angeschlossenen anderen Stick überschneidet.
    Gruß, Olaf P.

    Hallo!
    Ich muß noch nachtragen, daß ich gestern meinen Computer, bzw. die in meiner Bibliothek gespeicherten Aufnahmen und auch die in Facebook hereingesetzten Aufnahmen von einem Fachmann überprüft lassen habe, der dabei festgestellt hat, daß keinerlei Virus vorhanden ist! Die Aufnahmen können also gefahrlos heruntergeladen werden! Man muß nur beachten, daß man immer die mittlere Spalte der Downloadangebote nimmt. Links und rechts daneben kann sich theoretisch leicht ein Virus einschleichen. Das ist aber bei anderen Downloadangeboten genau dasselbe!
    Gruß, Olaf Poeschel

    Hallo!
    Die Stalkinggeräusche sind an mehreren Stellen zu hören, die ich in meiner Facebookbeschreibung auch benannt habe. Es kann sein, daß die Geräusche teilweise in der Nähe von mir waren. Aber wenn Du selbst bei der Huiuieh-Aufnahme nicht hörst, daß da etwas oberfaul ist, hörst Du bei den anderen, schwächeren Aufnahmen noch weniger. Das muß ich dann halt akzeptieren.
    Der andere Punkt ist, der Stalker weiß durch Abhören meiner direkten örtlichen Situation und zusätzlich durch telepathisches Überprüfen meiner Wahrnehmung ob einer oder mehrere Menschen in meiner Nähe sind. Wenn ja, dann lässt er seine Spielchen natürlich sein. Ich dachte, das hätte ich in meinem Facebook-Text schon erklärt?!
    Zu dem Vorschlag mit dem Psychologen kann ich sagen, daß ich nicht psychisch krank, in meiner Wahrnehmung gestört oder psychotisch bin. Ich kann das beurteilen, da ich mich mit dem Metier relativ gut auskenne!
    Leider habe ich in dem Forum bisher Keinen gefunden, der mir oder meinen Aufnahmen Glauben schenkt. Das muß ich dann halt so akzeptieren.
    Gruß, O.Poeschel

    Hallo!
    Ich werde nacheinander auf die Antworten antworten. 1.: Bei der Bundesnetzagentur habe ich vor längerer Zeit schon angerufen und dort sagte man mir, sie hätten zwar die nötige Ausrüstung um die mich ansprechenden Stimmen/Frequenzen festzustellen, aber sie könnten bei mir leider nicht aktiv werden, auch nicht gegen Bezahlung, weil das nicht zu ihrem Aufgabenbereich gehört. Sie kommen nur dahin, wo Geräte gestört sind, was bei mir ja nicht der Fall ist!
    2.: Das Problem mit dem Runterladen von meinen Tonaufnahmen hatte ich beim Testen auch, d.h. ich hatte mir dabei einen Virus eingefangen, den ich dann beseitigen lassen musste. Der das machte, sagte mir, ich hätte das mittlere von den Downloadangeboten nehmen müssen, dann wäre es nicht passiert, wenn ich mich recht erinnere, es ist schon wieder eine Weile her. Ich bin zur Erklärung selbst Laie in Computersachen, und habe die Aufnahmen von dem genannten Helfer in Facebook hereinsetzen lassen, weil ich es selber nicht konnte.
    3.: Eine Zahnfüllung habe ich vor Jahren das letzte mal bekommen, aber das kann es sowieso nicht sein.
    4.: Das ist richtig, teilweise ist auf den Aufnahmen auch mein eigenes Sprechen zu hören. Dies ist übrigens ein weiterer Punkt, den der Stalker betreibt. Er baut einen Druck bei mir auf, sodaß ich es dann nicht anders aushalte, als zu sprechen (siehe: Stimulationen am Gehirn!). Daß das unglaublich klingt, ist mir klar. Ich habe aus Peinlichkeitsgründen die Aufnahmen übrigens nicht gerne bei Facebook hereingesetzt, aber ich muß ja irgendwie in der Angelegenheit weiterkommen! Zu den Aufnahmen kann ich nur sagen, daß die 1. die Huiuieh-Aufnahme die beste ist, bei der auch der genannte Rechtsanwalt bestätigt hat, daß es sich hierbei um Stalking handelt! Bei den anderen Aufnahmen muß man bei den wenigen Stalkinggeräuschen sehr genau hinhören, weil diese ziemlich leise sind und zudem möglichst eine gute Abspielmöglichkeit haben.
    5.: Ich habe auch schon von Fachleuten gehört, was ich mir normalerweise auch selbst denken würde, das man Jemanden per Funk nur ansprechen kann, wenn derjenige ein Empfangsgerät hat. Ich denke zwangsläufig schon lange über die technische Seite der Sache nach und ich vermute, daß da irgendein Halb-oder Voll-Genie eine unfassbare Erfindung gemacht hat, zu der ja auch noch andere Aspekte dazugehören, nicht nur das Funken in den freien Raum, sondern zudem das Orten meiner Person, zudem ist das Unglaublichste, daß er meine Gedanken liest, und dann in Worten oder auch in Gedanken teilweise sogar in Bildern auf meine Gedanken antwortet. Eine weitere Sache ist, daß er, wenn ich alleine bin und hier und da wie gesagt Selbstgespräche halte, mir an den Mund heranspricht!
    Um es nochmal zu wiederholen: Ich bräuchte nur einen Fachmann (gegen Bezahlung), der mir vor Ort hilft, die Funkfrequenzen festzustellen und zu dokumentieren, damit ich einen Beweis für die Polizei habe!
    Gruß, O.Poeschel

    Hallo!
    Du hast das Problem wahrscheinlich nicht ganz verstanden: Sicher, der akustische Bereich, in dem der Mensch hört, liegt etwa zwischen 20Hz und 20kHz. Nur das diese Akustik ja irgendwie zu mir hingeschickt werden muß! Und zwar per Funk auf irgendeiner mir leider unbekannten Frequenz!
    Gruß, O.Poeschel

    Hallo!
    Als Dateianhang eine Tonaufnahme hereinzusetzen geht doch soweit ich weiß nicht! Meine Tonaufnahmen haben entweder die Endung wav oder mp3. Wenn es doch irgendwie geht bitte ich darum, mir das zu erklären. Falls der Zugang da möglich ist, kann ich erwähnen, daß ich die Tonaufnahmen auf meiner Facebookseite unter meinem Namen Olaf Poeschel öffentlich gemacht habe! Da können Sie gerne hereinschauen!
    Zu den "Funkschlägen" kann ich sagen, daß der Ausdruck vielleicht die Sache nicht genau trifft, es finden -so unglaublich das klingt- Stimulationen an verschiedenen Arealen in meinem Kopf statt und auch telepathische Übermittlung, und dies muß ja, denke ich, per Funk stattfinden, wie sonst kann man auf größere Entfernung so etwas übermitteln?!
    Mit Einbildung hat das Ganze leider nichts zu tun!
    Gruß, O.Poeschel

    Hallo! Ich bin ein Opfer von Stalking in der Form, daß ich schon seit längerer Zeit von einer mir unbekannten Person per Funk aus dem freien Raum heraus angesprochen werde. Nicht nur angesprochen, sondern ich bekomme auch Funkschläge am Kopf ab und es laufen noch weitere Sachen. Falls mir jemand das nicht glaubt, kann ich eine (die Beste von denen, die ich habe) Tonaufnahme von dem Stalking dem Interessenten als Teil einer E-Mail zuschicken.
    Meine entscheidende Frage ist: Ich habe schon Tipps bekommen, wie ich an diese mir bisher unbekannte Funkfrequenz herankommen könnte, z.B. mit einem Spektrumanalysator oder auch mit einem SDR-DVB-T-Stick, den ich schon habe inkl. die heruntergeladene Software dazu, nur kann ich leider damit nicht umgehen, auch weiß ich nicht, woran ich die Frequenz feststellen kann. Deswegen bräuchte ich dringend einen fachkundigen Menschen, der mir vor Ort in meiner Wohnung (ich wohne in der Nähe von Osnabrück) die Sachen erklärt. Vielleicht hat derjenige ja auch noch andere Ideen, wie ich in der Sache vorgehen kann, z.B. über Ortung des Stalkers, wenn dies überhaupt möglich ist. Ich bin selbstverständlich bereit, den Helfer für seine Arbeit entsprechend zu bezahlen! Vielleicht ist jemand der Leser selbst bereit, mir zu helfen, sonst wäre ich auch dankbar für einen Tipp, wie ich an so Jemanden herankommen könnte. Mit freundlichen Grüßen, O.Poeschel

    Hallo! Ich habe gehört, daß es einen Spektrum-Analyser gibt, mit dem man an jedem Ort feststellen kann, ob und welche Funkaktivität gerade vorhanden ist und der dies dann auch dokumentieren, bzw. speichern kann. Wo gibt es so etwas zu kaufen, was kostet das dann und gibt es dies auch gebraucht zu kaufen oder für längere Zeit auszuleihen-denn mein finanzielles Budget ist nicht allzu groß?! Gruß, Kornweihe