Beiträge von Sascha-Bln

    Guten Tach an alle Interessierten,


    ich habe seit langer Zeit Motorola GM380 im stationären Betrieb jedes Gerät hat seine Aufgabe und alles geht so weit gut.


    Ich habe den Codeplug geändert um wegen neuer Repeater usw. ...nach dieser Änderung liegt das Gerät neben der Frequenz im RX Fall.

    Sämtliches RX wird verzerrt wiedergegeben als wenn man neben der Frequenz liegt, TX ist i.O.

    Ich hatte dann gleich geprüft ob irgendwie bei Deamphase oder ähnliches verstellt war , aber kein Fehler zu finden.


    Ich habe dann den alten Codeplug zurückgeschrieben und der Effekt ist natürlich geblieben RX bleibt verzerrt.


    Gibt es eine Tuning Abgleichmöglichkeit ... kennt jemand dieses Problem ?

    Hallo Ralf,


    na klar sind hier auch Berliner anwesend.
    Ich kann dir nur empfehlen dich mal bei uns auf dem Relais meldest (DB0ZOD) da gibt es OM´s die mit Peanut arbeiten.


    Wenn du interesse hast dich mit dem Thema DMR und Codeplug auseinanderzusetzen dann bist du vielleicht auch an einem Themenabend zum Thema DMR und Codeplug interessiert. Dieser soll am 29.03.19 stattfinden.


    Wäre doch gelacht wenn wir dein MD380 nicht zum laufen bringen würden.


    73 Sascha

    Hallo Ralf,


    meiner Meinung nach wurden die DMR-IDs und DStar IDs zusammengelegt d.h. eine DMR ID reicht aus um im Allgemeinen bei D-Star mitzumachen.


    Als ich Peanut ausprobierte wollte der Entwickler der App (PA7LIM) einen Lizenznachweis, man konnte die Kopie der Lizenz einschicken zu einer E-Mail Adresse.


    Das ganze dauerte 12Stunden und ich wurde bestätigt.


    Im DMR wirst du ja sicher schon QRV sein z.B. via DM0TT auf dem Treptower, bedenke die Besonderheiten: Timeslot 1 wird DMR+ bedient , Timeslot 2 Brandmeister


    melde dich gerne auch auf DB0ZOD


    73 Sascha (DD6ZH)

    Hallo ...


    hat sich dein Problem mit dem Updater schon erledigt ?...


    Wenn ja, wie wurde das Problem gelöst.


    Ich gehe davon aus, dass ein Virenscanner die Ausführung verhindert hat.


    Aber an deinem Lösungsweg bin ich interessiert.


    MfG


    Sascha

    Hallo an alle,


    kann man einen ATIS Coder (extern oder intern) nachrüsten auf ein GM3xx Betriebsfunkgeräten?


    Hintergrund: Seefunkgeräte steigen ab und zu aus (20Jahre im Einsatz) z.T. kaum bis keine Ersatzteilversorgung mehr. Ein Restposten von Motorola GM365,380VHF welche noch nicht entsorgt wurden könnten die Funktion theoretisch übernehmen<-- so der Plan.
    Es gibt die die GM3xx Serie als direkte ATIS Variante, kann man einen ATIS Geber irgendwie nachrüsten?.


    Dann könnte man wenigstens die alten Betriebsfunker als Ersatz vorhalten.


    MfG

    Danke Jürgen für deine schnelle Antwort.


    Das hab ich mir doch fast gedacht, dass es keine Simple Lösung gibt für mein Problem.


    Das mit dem Dauerplus und dem einmaligen Einschalten bei Fahrtantritt wäre nicht das Problem. Ich muss mich bei der Spannungsversorgung leider an den Zigarettenanzünder hängen ...und der trennt nunmal bei Schlüssel raus.
    Der Leasing Vertragshändler duldet eigentlich keinerlei Einbauten d.h. durch die Spritzwand ein Kabel ziehen ist nicht möglich. Umklemmen zu Dauerplus kann man bei der privatkiste machen aber nicht bei Dienst KFZ.


    Ich werde von den Kollegen schon bedauert jetzt fängt der Arbeitgeber schon an mit Funkgeräten und Überwachung dabei sind die Diensttelefone schon schlimm genug.


    Es bleibt also erstmal alles beim alten.


    MfG
    Sascha

    Hallo an alle Interessierten,


    ich benutze sehr gerne meine GM950 (N3?) mit dem abgesetzten Bedienteilmikrofon, besonders im KFZ ist diese Austattungsform hervorragend:


    Soweit ist alles gut, außer:


    Wenn ich das Gerät einschalte ist mir das Level der Lautstärke einfach zu gering, es nervt wenn das Level immer manuell hochgeschaltet werden muss. Wenn man nur kurz aussteigt und den Zündungsplus trennt.


    Ich habe bei "pro Funkgerät >Alarmtöne" die allgemeine Mindestlautstärke angehoben diese gilt aber global und man kann das Level nicht unter diesen Wert senken.


    Wie ist das bei euch ?.... hat jemand evtl. ne Simple Lösung


    MfG
    Sascha

    Moin Moin an alle Interessierten,


    ich wollte mir bei den o.g. Geräten eine 5 Tonfolge einrichten um das jeweilige Gerät anzurufen
    mittels Einzelruf.


    Soweit so gut ... Telegramm Gebersequenz, Auswerter eingetragen usw.


    Ruf 2 bzw Ruf 3 auf eine bestimmte Taste programmiert ... aber keine Funktion wenn ich die Taste für Ruf2/ Ruf3 drücke ...(Display anzeige: unzulässige Funktion)


    Kombinieren ich den Relaiston (1750) welcher Sequenz 1 ist ...mit der neu erstellten 5 Tonfolge dann ist das Möglich aber nicht gewollt. Will ich nur die Sequenz 2 oder 3 als Ruf2 oder 3 defnieren dann kommt die Fehlermeldung im Gerätedisplay


    Welchen Zusammenhang gibt es da mit dem 1750 Hz Ton ???


    Bei GM950 gleiches Spiel ... die 5 Tonfolge folgt dem Gesetz des 1750 Hz Ton der offenbar globale Veränderungen im Signalisierungsstandard erfordert z.B. Dauer 1000ms


    Wo liegt mein Denkfehler wenn ich beides nutzen will ?...1750Hz Ton und 5 Ton Selektiv


    Beste Grüße

    Tach gesagt..


    ich als unwissender würde gerne wissen wie genau nun eine solche Alarmierung ausgelöst wird ..?..
    Diese Sirenen die vermutlich innerhalb einer Feuerwache bzw. Leitstelle angesteuert, ich denke da an einen Schalter bzw. Wählgerät oder Störmeldezentrale welche ein "lumpiges" Relais anzieht und damit den Alarm ...
    Was macht den Unterschied zwischen analog und digital ...(Relais angezogen oder abgefallen wäre doch irgendwie digital)


    auf welchen Holzweg befinde ich mich wenn ich an einen lumpigen Schalter und einer Sirene auf einem Dach oder innerhalb einer Leitstelle denke ??..


    Auf die Gefahr hin ausgelacht zu werden ...


    Sascha

    Moinsen...


    du kannst wirklich nix falsch machen mit dem UVR5 Plus !! habe selber unter vorbehalt eins erstanden und war positiv überrascht!


    Habe als Referenz- Empfänger einen Alinco DJX7 daneben gestellt und festgestellt dass Baofeng diesen in nichts nachsteht (im Afu Bereich).


    Die Gummiwurst ist auch gut !.. die Modulation klingt etwas hoch aber besonders im portabelbetrieb kein Fehler.


    Bei dem Preis schämt man sich eigentlich als Mitteleuropäer ... die Arbeiter können doch nur Cents verdienen.


    MfG

    Moinsen...


    also als erstmal experimentellen Versuch könnte ich mir ein Frequenzzähler welcher über die Feldstärke mittels Antenne eine Frequenz ermitteln kann. Diese Dinger gibt es schon recht preiswert in der Bucht (nicht mal 150,-)


    Du wirst sicherlich etwas Zeit verbringen müssen bei dem mysteriösen Sender. Vielleicht wird eine der vermuteten Frequenzen immer mal wieder angezeigt.


    Vielleicht kann man sich auch mal professionellere Technik über interessierte Funker besorgen oder leihen. Es gibt sicher den ein oder anderen mit Spectrumanalyzer oder ähnlicher Messtechnik der dir zur Seite stehen will.


    Interessant ist die ganze Sache ja ... mich würde deine Vermutung zum Zweck des Ganzen mal interessieren.


    MfG

    Moinsen ...


    tut mir leid dass keine konstruktiven Beiträge kamen ..habe leider deinen Beitrag nicht gelesen


    Aber da ich selber GM380 Nutzer für AFU bin, interessiert mich natürlich deine Lösung für das Problem bzw. auch dein Codeplug


    MfG

    Moins...


    hab gleiches Problem mit GM900.
    Allerdings liegt es meiner Meinung nach am dem Ribless Interface ...
    Habe ältere GeräteGP300,GM950, GM350 ohne Probleme programmiert bekommen teilw. unter Win98 !!


    **ohne irgendwelchen Cache abzuschalten** verwendet wurde Pentium 3 mit 1 Ghz


    Der Fehler liegt eher beim Riblessinterface ...wäre gut wenn Du dein Erfahrungen Postest !!


    MfG

    Danke für die schnellen Antworten


    Die Antworten hätte ich mir fast selber geben können... hatte die Hoffnung das es irgendwie im Gerät intern geregelt wird.
    Der Plan war es das Gerät einfach neben den Nachwuchs zu stellen ...


    Danke ..


    MfG

    Hallo Forum,


    ich hatte vor kurzen versucht eine VOX Funktion zu nutzen.
    Da ich mein GP320 zum PMR Babyfon machen wollte.


    Aber offenbar versteht Motorola unter VOX etwas anderes als ich.


    Wenn man die Funktion aktiviert dann ändert sich anschliessend nichts zur Normalfunktion.


    Brauch man da irgendwelches Zubehör ??...einfach aktiviert reicht offenbar nicht ...


    MfG

    Jawoll .... ganauso ist es ...


    Wenn mann eine GM950 mit Mikrofonbedienteil hat, kann man das Gerät nur über die Servicebuchse programmieren.
    Da ich aber keine Lust hatte einen Stecker oder Adaption zu basteln kam mir der Gedanke. Laut Batlabs sind die Geräte 350 und 950 nahezu baugleich.


    Habe die GM950 programmiert ...über das Bedienteil der GM350 mittels Western-Stecker.


    MfG

    Moins ..@ all



    also Bedienteil GM350 für Datenschnittstelle GM950 funktioniert !!!... wer hätte das gedacht !?


    MFG

    Batlabs hat mich auf eine Idee gebracht,


    habe gelesen dass GM950 und GM350 nahezu identisch sind.


    Habe das Bedienfeld von einer GM350 genommen und an eine GM950 gesteckt, somit habe ich nun den Westernstecker zur Verfügung welcher theoretisch auch zu meinem Ribless Kabel passt (GM350 ist kompatibel)


    Nach dem ich die GM950 mit dem "falschen" Bedienteil eingeschaltet habe wurden im Display nicht alle Digits wiedergegeben.


    Leider kann ich die RSS für GM950 nicht starten wohlmöglich wird ein 16Bit Windwos verlangt (Win 95 Win98) welches ich jetzt auf die schnelle nicht zur Verfügung habe.


    Was meint ihr ?...könnte dieser tollkühne Plan funktionieren ?


    Ein anderes Bedienteil als Datenschnittstelle verwenden via Westernstecker


    MfG

    genau da ist das Problem,


    diese rückwertige Servicebuchse ist eben kein Sub-D Standard.
    Es ist irgendein Motorola Typ.


    Mit dem Rib-less Kabel habt ihr natürlich recht, das Interface (Rib-box) ist dem Akku-Adapter für GP300 verbaut. Der angebrachte Westernstecker passt leider nicht für GM900 (Pinbelegung) und den servicestecker der GM950 ist so leicht nicht anzuzapfen. Leider sind alle GM950 (4 Stk.) mit dem Bedienteilmikrofon versehen.


    Ich könnte mir natürlich einen Adapter schnitzen Western >auf Gm900 Western ... dazu fehlte mir die Zeit und auch Lust.
    Es wäre natürlich einfacher wenn man einfach ein direktes Western Kabel baut welches an der Rib-box getauscht werden kann.


    mal sehen ..werde das Thema nochmal angehen


    MfG