Beiträge von tetrapol

    Hallo zusammen
    Ich suche für das Sem57 die Servicemappen.Es existieren Mappen für die SE-Geräte,die Bedienteile und die Tonrufbaugruppen,mir ist alles willkommen.
    Falls noch jemand Geräte oder Baugruppen hat,bitte auch anbieten.
    Angebote bitte per PN.
    `73 Tetrapol

    Wenn Du Dich für Heedfeld interessierst,hast Du schlechte Karten.Das einzigste,was ich herausgefunden habe,mit dem VDEW digital Programm vom
    Stabilock kann man die Kennung sichtbar machen.Ob und wieweit das telegramm mit dem Digiruf identisch ist,weiß ich nicht,könnte man ja mal mit einer MR11 ausprobieren.Die Texte sind codiert und aus naheliegenden Gründen,bekommt man darüber keine Information.Mich würde mal interessieren,ob es da einen Prüfmonitor für gibt.Aber das ist das alte Spiel,wer es weiß,wird sein Wissen nicht preisgeben...Eventuell geht was mir Code 3 Gold,aber die finanzielle Hemmschwelle dürfte für einen Versuch leider zu hoch sein.
    Tetrapol

    Hallo
    Da Dir ein Network Analyser wohl fehlt,mal die einfache Version:
    Meßsender/Wobbler im Antennenausgang anschließen,am RX oder TX Eingang
    Analyser oder HF Voltmeter anschließen und an den Schrauben drehen.Den
    freien Eingang mit 50R abschließen.Dann hast Du die groben Werte.
    Der wichtigste Wert,die Weichenübernahme (Desensibilisierung des Empfängers duch den Sender),mußt Du im richtigen Betrieb ermitten.
    Aber.ich kenne den Weichentyp nicht,wenn der aus dem Betriebsfunkbereich kommt,wisrt Du schlechte Karten haben,der Duplexabstand ist da höher und die Weiche wird nicht die Werte liefern....
    Gruß Tetrapol

    Hallo
    Die Antwort liegt doch schon in der Fehlermeldung,Du hast die falsche SW oder das falsche Gerät zu Deiner SWEntweder Hast Du ein normales Gerät,welches mit einer Amateurfunksoftware programmiert wurde,
    oder ein Gerät mit Totmannschlter.Im ersteren Fall das Gerät mit Deiner SW
    neu initialisieren,im 2. Fall die richtige SW besorgen...

    Hallo
    Wenn Du Töne senden willst,mußt Du sie aus der PU heraus generieren,die Büfu Steuerung kann das nicht.Es sind dann aber nur Einzeltöne möglich,die dann aber,mit Rundungserscheinungen über den Teilerfaktor vom Prozessor,variabel.Laß die Steuerung zu Testzwecken erst einmal drin,dann brauchst Du keine Brücken setzen.Und NIEMALS die Steuerung aus dem Gerät
    nehmen,ohne sie vorher ab zu melden,sonst mutiert das Gerät schlimmstenfalls zu einem Briefbeschwerer,wenn man sich nicht zu helfen weiß!!!
    Wie ist denn die Empfindlichkeit in Afu Bereich?Im Blockeditor 2 kann man da
    eventuell auch noch was machen.Manchmal wirkt Clockshift auch Wunder.
    Gruß Tetrapol

    Hallo
    Hast Du denn auch die Tastatur auf das amerikanische System umgestellt?
    Außerdem gibt es eine Motorola SW,mit der man auf 2m und 70cm auf Afu
    programmieren kann.Die spielt aber leider nur mit alten Geräten.


    Gruß Tetrapol

    Man kann dann den gesammten Afu Bereich abdecken,unter Beachtung der Schaltbandbreite.Die Kiste hat dann einen VFO und Kanalspeicher.Ablage und Rufton natürlich auch.Nette Spielerei,aber etwas hakelig zum bedienen.


    Tetrapol

    Hallo zusammen


    Ein mc mickrig in der Bündelfunkversion lässt sich definitiv auf AFU
    betreiben.Man muß ihm nur ein anderes Eprom geben und die Kiste neu abgleichen.Ein Betriebsfunkgerät auf AFU zu betreiben ist schon schwieriger bis unmöglich,da die Frontends nur bis 440 MHz gebaut sind und bei 433 und
    tiefer stocktaub sind.Zu beachten ist aber bei beiden Varianten die Schaltbandbreite,mit 10 MHz ist da nix.Die Kisten sind mit 5 MHz angegeben und bringen nach ein wenig kitzeln 7 ohne große Einschränkungen,also
    Relaisbetrieb und 433.


    Tetrapol

    Hallo zusammen


    Richtig interessant wird die Sache erst,wenn man einen Bussi-Adapter im Rahmen eines bestimmten Seriennummernkontingents hat und sich mit dem
    Blockeditor auskennt,damit sind Frequenzbereichsmanipulationen in allen Bereichen und sogar grober Nachgleich des Frontends möglich,was aber mit HFS/KFS doc viel einfacher geht.
    Ob die Kisten wirklich die besten von Bosch waren,zumal etliche Teile von
    Blaupunkt kamen,möchte ich mal dahingestellt lassen.Aber bestimmt waren es die schwersten...;-).


    Tetrapol


    PS Was hast Du denn von so vielen Kanälen im Raster in Folge mit einer festen Bandlage?Die W-bG Umschaltung geht ja leider erst bei den letzten Geräten,sprich ab einem gewissen Wert der PU Maske,da ist man doch mit 100
    Kanälen,so wie man sie braucht,viel besser bedient....

    Hallo Flo
    Schicke mal eine PN.Aber erwarte keine Wunder,wenn irgendeine Intelligenzbestie im Blockeditor sein Unwesen getrieben hat,kannste lange im Programm Fehler suchen...;(((.
    `73 Tetrapol

    Hallo Flo
    Ich kann ja Deine Panik verstehen,aber in selbiger welcher hast Du 2 Fehler gemacht.
    1.Ohne den Datensatz zu sehen,kann ich Dir wohl eher die Lottozahlen für das Wochenende sagen.
    Das wird eh nichts,denn wenn das Gerät wirklich im BOS Bereich arbeitet,hast Du ganz schlechte Karten,da die HFS einen Bandsplit haben.68-78,3/74-87,5.
    `73 Tetrapol

    Hallo zusammen
    Das programmieren geht hardwaremäßig sehr einfach,wer ein 9poliges
    Nullmodemkabel hat,hat gewonnen.Softwaremäßig gibt es 2 Varianten,eine DOS Version und eine für Win 3.11;die funktioniert aber auch ganz hervorragend auf 95 und 98.Ist alles ein wenig gewöhnungsbedürftig,aber nicht schlimmer als Icom.
    Die Kisten können 100 Kanäle mit voller Bandbreite und 5 Tonfolge und mit ein wenig Überlegung auch 1750 Hz.Hardwaremäßig aufrüstbar ist noch CTCSS und DTMF,was aber über die Programmierung nicht erkannt werden kann,also bei unbekannten Geräten immer erst einmal den Deckel aufmachen.
    Ansonsten kann man die Kisten als ein abgespecktes Telecar 9 ansehen.
    Gruß Tetrapol

    Man sollte alles lesen...;-)
    Sie werden normalerweise über die Mikrofonbuchse programmiert,falls jedoch ein Peiker 3 Tastenmikrofon dranhängt,wird es gefährlich,dann werden die Programmierleitungen für die Tonruf- und Löschtaste genommen.
    Das Programm ist bescheiden und noch unübersichtlicher als beim Mc micro.
    Und man benötigt einen langsamen Rechner mit DOS und mit langsam meine ich nicht schneller als 33MHz.
    Gruß Tetrapol

    Hallo Das sind Alcatel ATR 680,die wurden auch mal von SEL vertrieben,ich glaube sie hießen da SE207.
    Sie können,je nach Programmierung 2 oder 10 Kanäle und einen 100er
    Selektivruf.
    Gruß Tetrapol

    Hallo zusammen
    @ firetruckers
    Welches Gerät hast Du denn,um die Bussinummer an zu zeigen?Und wenn
    bei jedem Gerät eine andere Bussinummer herauskommt,hast Du entweder einen "Wunderbussi",oder trete Dich in den Hintern,daß Du den falschen Rechner entsorgt hast,das ist eigendlich nicht möglich und einen "rolling key"
    gibt es bei den Bussis nicht.Fazit,lege Dich aufs Sofa und schau mal bei ebay nach.Ich benütze einen PC4ND Laptop von Siemens mit 50 MHz,kann ich nur wärmstens empfehlen,die Kiste verpackt bis zu 8G Platten und hat Autodetekt,was will man mehr.Aber Vorsicht,die Dinger weden manchmal
    auch mit SW Display angeboten...
    Gruß Tetrapol

    Hallo zusammen
    Also mit einem 166er Rechner wird das nichts,versuche es mal mit einem 50 MHz Rechner.Bin ich auch einmal drauf reingefallen,hatte ein KFS in einer Sekunde ausgelesen,dann aber keine Daten.
    Gruß Tetrapol

    Hallo


    Das siehst Du richtig.
    Ich mache es ein wenig komplizierter.Gerät auslesen,Sig ausschalten,Gerät
    programmieren,dann noch einmal das Gerät auslesen und in der Startmaske
    schauen,ob noch die Steuerung erkannt wird,das sieht man an dem Tonruf-
    system,wenn ja löschen und dann komplett hochlaufen lassen.Den Erfolg sieht man dann an den eingeschränkten Eingabemöglichkeiten.
    Gruß Tetrapol

    Hallo zusammen


    Auf der Tonrufplatte siehst Du den Tastenblock,da gehen 5 Kontakte auf einer Steckerleiste weg,das Teil sägst Du ab,unter Berücksichtigung der Leiterbahnführung und kannst die Restplatte dann noch mit einer Schraube
    festmachen.Aber Vorsicht,bevor die Steuerung aus dem Gerät entfernt wird,
    muß sie mit dem Programmierprogramm abgemeldet werden,sonst hast Du ein Riesenproblem.


    Gruß Tetrapol