4m + 2m BOS-Band

  • Auf funkfrequenzen01.de habe ich mir einige Frequenzen rausgesucht. Dabei ist mir aufgefallen, daß einige BOS-Dienste sowohl im 4m-Band, als auch im 2m-Band angegeben haben.


    Wieso aber? Funken die nun auf dem 4m- oder 2m-Band? Woher weiß man das? Beispiel Feuerwehr in Böblingen. Da ist der Kanal 463 UND 55 angegeben. Wir wird das gehandhabt? Höre ich also am besten im 4m-Band auf der 86,335MHz oder auf 173,240 MHz ?


    Danke im vorraus.

  • Oha...
    Ich wills mal versuchen zu erklären:


    Im BOS-Bereich gibt es eben hauptsächlich die 2 Bänder (2 und 4m).


    Das 4m-Band wird für die Funkverbindungen Leitstelle - Fahrzeuge bzw. Fahrzeug - Fahrzeug benutzt. Das ganze dann mittels fest eingebauten Funkgeräten.


    Im 4m-Bereich sind ebenfalls in der Regel Relaisstellen in Betrieb, um eine entsprechende Ausleuchtung zu ermöglichen.


    Das 2m-Band wird meist als Einsatzstellenfunk genutzt, soll heißen von Handfunkgerät zu Handfunkgerät bzw. Fahrzeug - Handfunkgerät.


    Kannst dich ja einfach mal ein bisschen auf div. Seiten im Internet einlesen und die entsprechenden Geräte mal anschauen für 2 und 4m.


    Soviel mal grob dazu.

  • Und noch eine kleine Ergänzung.


    Die Feuerwehr nutzt im 2m Band fast ausschliesslich die Unterbandfrequenzen.


    Gruss Flo

    Gruss Flo 13RF112


    dx-logo2.gif

    Ich beantworte ab sofort keine Fragen mehr über PN/PM die ins Forum gehören.
    Anfragen und antworten gehören in das Forum. Somit haben alle etwas davon.
    Im übrigen sind alle Angaben ohne Gewähr und auf eigene Verantwortung.

  • Danke euch beiden. Also bei Feuerwehr dreh ich am besten die UB-Freq. ein, gelle? Und bei Pol. ist wohl im 4m-Band mehr Funk-Verkehr zu erwarten, seh ich das richtig?

  • Jop, so ist das in den meisten Fällen richtig.

    Gruss Flo 13RF112


    dx-logo2.gif

    Ich beantworte ab sofort keine Fragen mehr über PN/PM die ins Forum gehören.
    Anfragen und antworten gehören in das Forum. Somit haben alle etwas davon.
    Im übrigen sind alle Angaben ohne Gewähr und auf eigene Verantwortung.

  • Hallo!


    Zitat

    Original von Sloop
    Danke euch beiden. Also bei Feuerwehr dreh ich am besten die UB-Freq. ein, gelle? Und bei Pol. ist wohl im 4m-Band mehr Funk-Verkehr zu erwarten, seh ich das richtig?


    Ich glaube, das hast du noch nicht so ganz verstanden.


    Im 4m Band laufen bei allen BOS-Diensten die großen Funkverkehrskreise über Relais. "Große Funkverkehrskreise" im Sinne von "Alle Fahrzeuge und Stationen einer Stadt oder gar eines Landkreises.
    Die untergeordneten Feststationen und Fahrzeuge senden im Unterband, empfangen wird aber die Relaisausgabe im Oberband.
    Nur so kann man sicherstellen das ein Fahrzeug am südlichstem Randbezirk eines Landkreises noch mit einem Fahrzeug am nördlichstem Randbezirk über zig Km entfernung erreichen kann.


    Bis auf ganz wenige Sonderanwendungen empfängt man also im 4m Band generell auf den Oberbandkanälen zwischen 84,015 und 87,255.


    Das 2m Band wird in erster Linie von allen BOS-Funkdiensten für kleine, regionale Funknetze benutzt. Die Hauptanwendungen basieren hier auf Handfunkgeräte, in Kombination mit Fahrzeugfunkanlagen und Feststationen.
    90% aller 2m BOS-Funknetze arbeiten ohne Relais im Unterband.


    So nutzt z.B. die Feuerwehr den Einsatzstellenfunk mit ihren Fug11b Handfunkgeräten. Diese haben verkürzte Antennen und zudem nur ein Watt Sendeleistung.


    Das sind übrigens die selben Randdaten wie z.B. die Baustellen-Handfunken. 2m Band, miese Antennenwirkungsgrade, schlappe 1W.
    Reichweite im bebauten Gebiet vielleicht 3-5 Straßenecken...mehr kaum.


    Will man mittels Scanner und ohne viel Antennenaufwand diese 2m Einsatzstellenkanäle empfangen, wird man dort höchstens dann was hören, wenn die Feuerwehr gerade auf der anderen Straßenseite einen Einsatz hat.


    Ähnlich ist das bei polizeilichen 2m Funkverkehrskreisen. Feststationen (Wachen) kann man aus mehreren Km Entfernung hören, die vielen Handfunkgeräte womit die Feststationen reden aber sogut wie garnicht.


    Will man also im 2m Unterband wirklich weiträumiger den Funkverkehr mithören, geht nix über eine anständige Dachantenne passend zum 2m Band - in Verbindung mit einem möglichst gutem Empfänger.


    Grüße aus Dortmund


    Jürgen Hüser