TETRA-Funk INFO!

  • Das Bündelfunksystem TETRA eignet sich besonders für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, aber auch für alle Unternehmen für Sicherheit, Transport, Produktion und Energieversorgung.
    TETRA hat eine hohe Übertragungsqualität und eine gute Frequenzökonomie.


    Die TETRA-Übertragungsfrequenzen liegen bei 380 MHz bis 400 MHz, 410 MHz bis 430 MHz, 450 MHz bis 470 MHz, 870 MHz und 920 MHz.

    Der Bündelfunkstandard eignet sich als universelle Systemplattform für die unterschiedlichsten TETRA-Dienste: Funkruf, Bündelfunk, Telefonie, Fernwirken und Datenübertragung. TETRA arbeitet nach dem TDMA-Verfahren im Zeitmultiplex mit vier unabhängigen Kommunikationskanälen pro Träger.


    Der Abstand zwischen den einzelnen Trägern beträgt 25 kHz. Die Übertragungsrate beträgt immer 36 kbit/s pro Trägerfrequenz, bzw. 9 kbit/s pro Kanal.



    Zur Diskussion stehenden derzeit in Deutschland drei Digitalfunksysteme:


    Tetra (Motorola)
    Tetrapol (EADS)
    GSM-BOS (Vodafone)


    Weitere Info´s: Wikipedia