AFU, Schwarzfunker tolerierbar oder wie?

  • Schwarzfunker AFU, Eure Meinung? 0

    1. Rede mit Schwarzfunkern und melde sie der Netzagentur (0) 0%
    2. Rede nicht mit Schwarzfunkern und melde es der Netzagentur (0) 0%
    3. Ich toleriere Schwarzfunker und rede mit ihnen (0) 0%
    4. Ich rede prinzipiell nicht mit Schwarzfunkern (0) 0%
    5. Ich toleriere Schwarzfunker (0) 0%

    Jetzt habe ich mal eine Umfrage die ich interessant finde.
    Wie handhabt Ihr Schwarzfunker im AFU Bereich? Egal ob Relais oder normale Frequenz.
    Der hiesige Ortsverbandsvorsitzende sieht es locker, so wie ich. Ich freue mich das was los ist, funke mit dem weil sonst sowieso nichts los wäre.
    Ortsverbandsvorsitzender macht es genauso, wir reden hier nicht von Störern, Trägerdrückern, Musikeinspielern usw. Sondern von echt fähigen Leuten die nur keinen Bock haben eine Lizenz zu machen, obwohl sie es locker könnten.

    2 Mal editiert, zuletzt von Haftungsausschluss ()

  • Moin Moin,


    Schwarzfunker gibt’s es sicher schon solange wie es Funkgeräte gibt also gehören sie quasi mit dazu :gg: und solange sie sich benehmen ist doch alles in Ordnung…


    Gruß Bachi

  • Hier gibt es einen der jeden im OV in die Tasche steckt, was Wissen angeht.
    Der will aber keine Lizenz, braucht er auch nicht.
    Da freue ich mich immer drauf, wenn der nachts mal Zeit hat und sich meldet.
    Also ich habe keine Probleme damit, schätze es sogar. Da nur gute Erfahrungen, irgendwas hat es auch für sich wenn man in einer toten Gegend wohnt.
    Trägerdrücker und andere Störer gibt es hier auch nicht.

  • Hallo Paul,


    Du hast mal gesagt , du hast die Lizenz, bitte sag mal hier öffentlich dein Call.


    Zu deiner Aussage, im norhessischen Bereich oder Süd- Niedersachsen wäre auf AFU nichts los.. stimmt nicht.


    Offensichtlich kennst du dich nicht aus.


    Zu den Schwarzfunkern: Ich Ignoriere sie und werde die BNetzA davon verständigen.


    Mir ist kein Ortsverbandsvorstitzender bekannt, der Schwarzfunker toleriert.
    Und das ist auch gut so.
    mfg
    e.

  • Selber hab ich keine Amateurfunk-Lizenz. Die technischen Möglichkeiten wären jedoch schnell gegeben um zumindest auf 2-Meter und 70-cm QRV zu sein. Dennoch: Auf diesen Frequenzen wird man mich ohne Lizenz nicht antreffen! Muss doch nicht sein, oder? Für mich gibt es kein überzeugendes Argument warum ich ohne Lizenz dort aktiv sein sollte. Ne, im Gegenteil: Ich würde es mir bei den ganzen Funk-Amateuren aus der Region nur verscherzen - und das zurecht! Wer also etwas vom Amateurfunk hält, der sollte auch etwas dafür tun.


    Als Funk-Amateur würde ich solche Funker ignorieren. Und Umständen sogar auch der BNetzA melden. Faulheit gehört bestraft und ist auch unfair den anderen Funk-Amateuren gegenüber, die ordnungsgemäß gebüffelt und ihre Prüfung abgelegt haben!


    Grüßle, Michi

  • Ich hoffe ihr in eurem OV wisst was ihr tut. Die Vorschriften für Funkamateure sind eindeutig "nur Funkverkehr von Funkamateuren untereinander" !!!!!!


    Wer soviel technisches Wissen hat wie "eure" Schwarzfunker und Frequenzen nutzt die Funkamateuren vorbehalten sind hat offensichtliches Interesse am Funkbetrieb und sollte die Lizenz machen weil sie nunmal erforderlich ist.


    Ich persönlich rede nicht mit "unlizensierten" und melde sie der BNetzA sofern es sich nicht um legale Verwendung von LPD-Frequenzen handelt die sich ja bekanntermassen im 70 cm Afu-Bereich befinden.........


    Im Gegensatz dazu toleriere ich aber auch keine Störer die mit einer Lizenz ausgestattet sind (gibt es ja auch) und melde das auch der BNetzA......


    cu :Greis; :Greis;