Motorola Mts2010 auf Bahnfunk programmieren

  • Es gibt ihn noch, aber vermutlich nicht mehr viel. Vermutlich bei Nebenbahnen oder anderen wenig ausgebauten oder frequentierten Strecken könnte man den Analogfunk noch eher vorfinden.


    Die Westfrankenbahn (z.B. Taubertalbahn, Madonnenlandbahn) nutzt einen vereinfachten Zugfunk (VZF 95). Verwendet werden einzelne Frequenzen im Unterband des 70-Zentimeter-Zugfunks (Frequenzgruppe H). Entlang der Bahnstrecke stehen in regelmäßigen Abständen Basisstationen. Gefunkt zwischen den Betriebsstellen und Triebfahrzeugen wird über die jeweils entsprechende Simplex-Frequenz.


    Die Wieslauftalbahn nutzt analogen MPT 1327 Bündelfunk.


    Das sind die beiden Beispiele, die ich kenne. Interessieren würde mich ja schon, wie es anderswo ist. Auch wie Frequenzen der Frequenzgruppen A bis G noch genutzt werden.


    73, Michi

  • Hier im Land Brandenburg gibt es aquch noch Stellen mit Analogfunk. Vom ICE zur Station und da mit dem Fahrdienstleiter.


    457,825 von der Lok zur Station

    467,775 zur Lok, man hört einen Dauerpiepton, der aber bei Verbindung in dieser Zeit vcerschwindet.