44. HAM RADIO - Programm für die Software Defined Radio Academy ist fertig

  • Nach letzten kurzfristigen Änderungen ist das Programm der fünften Software Defined Radio Academy fertig geworden. Highlight ist ein Grußwort mit einer Fragen- und Antworten-Runde mit dem Nobelpreisträger Joe Taylor, K1JT.


    Auch sonst zeigt sich die SDRA wieder hochkarätig, wobei sich dieses Jahr ein Schwerpunkt im Bereich Raumfahrt und Satellitenanwendungen ergeben hat: Der europäische SDR-Veteran und Entwickler des Werkzeugs "GQRX" Alex Csete, OZ9AEC, wird mit seinem Team Technologien und Anwendungen rund um Satellitenkommunikation vorstellen, Mario Lorenz, DL5MLO, von der AMSAT-Dl wird die Bodenstation des von Es'hail-2 (QO-100) erklären, und Carles Fernandez von der Universität Barcelona zeigt, wie man mit Software einen GPS-Empfänger entwickelt.


    Aber auch klassische SDR-Empfängertechnik kommt nicht zu kurz: Der Charly25, ein Projekt des Ortsverbands Erding, wird in seiner neuesten Version erklärt, und Christoph Mayer, DL1CH, stellt seine Entwicklungen rund um den KiwiSDR vor. Auch der SDR-Vorreiter FlexRadio ist mit einem Vortrag über neueste Entwicklungen mit dabei. Mit ENAMS wird Michael Hartje, DK5HH, ein Projekt vorstellen, mit dem in ganz Deutschland die Zunahme des störungsbedingten Rauschens exakt vermessen werden kann.


    Die SDRA findet am Samstag, 22. Juni als Teil der HAM RADIO im Ostflügel der Messe im Raum Berlin statt und beginnt ab 10 Uhr. Die Vorträge sind kostenlos und können einzeln besucht werden: http://2019.sdra.io/pages/programme.html. Wer nicht persönlich teilnehmen kann, für den gibt es einen Livestream auf der Youtube-Seite der SDRA unter http://youtube.sdra.io


    Quelle: https://www.darc.de/home/