SE 540/T852 Programmierung

  • Hallo,


    nach Jahren wollte ich wieder mal obige Geräte programmieren. Ich habe jeweils 2x die originalen Teletron Programmiergeräte und 2 funktionsfähige DOS-Rechner, mit diesen
    Kombinationen wurden früher massig Geräte programmiert.


    Die E-Prom (27C32) wurden erfolgreich gelöscht. Programmierung funktioniert aber nicht.
    Bricht immer mit Fehler ab.


    Habe auch 2 verschiedene Software-Versionen: eine alte (SE540) und auch eine neuere (IPP16 SE 540 V. 1.23A)) Mit beiden geht nichts


    Fehlermeldung: Beim Progr. Fehler aufgetreten - Adresse 000


    Kann allerdings problemlos fertig programmierte E-Proms auslesen.


    Hat hier jemand Erfahrung ?


    Grüsse Hans-Joachim

  • Die Lösung, wenn auch nicht erklärbar:


    Prom NMC27C32Q: Funktioniert, können gelöscht u. programmiert werden.


    Prom NMC27C32BQ: Funktionieren nicht !


    Ist für mich nicht erklärbar, weil diese Prom früher genau so verwendet wurden. Wie
    schon gesagt, wenn sie programmiert sind, können sie auch ausgelesen u. verwendet werden.


    Nach den Löschen keine Funktion mehr.


    Hans-Joachim

  • Hallo!


    Kann an zwei Sachen liegen: EPROM zu alt (nicht mehr Datenhaltig) oder Eprommer altersschwach.


    Zitat

    Original von hjpdeg
    Prom NMC27C32Q: Funktioniert, können gelöscht u. programmiert werden.


    Prom NMC27C32BQ: Funktionieren nicht !


    Ist für mich nicht erklärbar, weil diese Prom früher genau so verwendet wurden. Wie
    schon gesagt, wenn sie programmiert sind, können sie auch ausgelesen u. verwendet werden.


    Tja, der NMC27C32BQ benötigt Vpp 12,5-13,0V.


    Nen Datenblatt zu einem NMC27C32Q hab ich gerade nicht gefunden, aber ältere Typen benötigen nicht selten 28V Vpp.


    Miss mal an Vpp (Pin 20) gegen Masse (Pin 12) mit welcher Programmierspannung der Eprommer versucht auf einen 32BQ zu programmieren.


    Grüße


    Jürgen Hüser

  • Hallo Jürgen,


    der Fehler liegt daran, dass sich diese E-Prom nicht richtig löschen lassen.


    Grüsse Hans-Joachim