Funkforum.com
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Board-Chat Der Friedhof Galerie RSS Feed Zum Portal Zur Startseite

Funkforum.com » - Funktechnik - » - Betriebsfunk - » Progr. Grundig Movitalk 118E » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Dieses Thema wurde als unerledigt markiert. Thread unerledigt

Zum Ende der Seite springen Progr. Grundig Movitalk 118E
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
theofunk theofunk ist männlich
Mitglied

[meine Galerie]


Dabei seit: 22.07.2008
Beiträge: 20
Herkunft: Deutschland

Level: 24 [?]
Erfahrungspunkte: 75.923
Nächster Level: 79.247

3.324 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Progr. Grundig Movitalk 118E Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

habe hier eine MT118E für 2m. Software ist vorhanden und ich habe eine Pegelwandlung mit MAX232 verwendet! Eine Programmierung konnte noch nicht erfolgreich durchgeführt werden. Kann jemand sagen, welche Pins am Rückseitigem Connector RX und TX sind bzw.
welche Geschwindigkeit sollte der Rechner nicht überschreiten?
Wie komme ich bei diesem Gerät in den Progr.-Mode?

Wer kennnt sich mit Grundig aus?


Gruß theofunk
22.10.2010 22:03 theofunk ist offline E-Mail an theofunk senden Beiträge von theofunk suchen Nehmen Sie theofunk in Ihre Freundesliste auf
Newcastle-Radio Newcastle-Radio ist männlich
Routinier

[meine Galerie]


Dabei seit: 29.12.2004
Beiträge: 417
Vorname: Andreas
Herkunft: Neuenburg

Level: 41 [?]
Erfahrungspunkte: 2.125.763
Nächster Level: 2.530.022

404.259 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: Progr. Grundig Movitalk 118E Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die MT118 werden über die Mikrofonbuchse programmiert.

73 Andreas
22.10.2010 22:34 Newcastle-Radio ist offline E-Mail an Newcastle-Radio senden Homepage von Newcastle-Radio Beiträge von Newcastle-Radio suchen Nehmen Sie Newcastle-Radio in Ihre Freundesliste auf
DG7GJ
König

[meine Galerie]


Dabei seit: 18.02.2008
Beiträge: 928
Vorname: Jürgen
Herkunft: Dortmund

Level: 44 [?]
Erfahrungspunkte: 3.667.350
Nächster Level: 4.297.834

630.484 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: Progr. Grundig Movitalk 118E Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo!

Zitat:
Original von theofunk
habe hier eine MT118E für 2m. Software ist vorhanden und ich habe eine Pegelwandlung mit MAX232 verwendet! Eine Programmierung konnte noch nicht erfolgreich durchgeführt werden. Kann jemand sagen, welche Pins am Rückseitigem Connector RX und TX sind bzw.


Wie Andreas schon schrieb: MT118E werden vorne über die Mikrofonbuchse programmiert.

Jedoch:
Es gibt mindestens 3 oder gar 4 Varianten der MT118E, jede braucht ihre spezielle Software.
Hatte zwei alte MT118E hier, die ich mit keiner der Softwares auslesen oder gar beschreiben konnte - insgesamt drei verschiedene Programmieradapter zusammengelötet und probiert - nix.

Was dann aber recht knuffig ging:
Codeplug in der (zum Gerät passenden) Software neu erstellen und auf Festplatte speichern - anschließend im Hexeditor öffnen.

Dann Geräteoberseite aufschrauben und erfreut den netter weise gesockelten parallelen EEPROM (ich glaube 28C64 o.ä.) angrinsen.

Rauszuppen, ab in den Eprommer und den Inhalt neben dem gespeichterten Codeplug halten.

Man sieht direkt die paralleln..:
Einige parameter müssen umgestellt werden (statt MSB first im Codeplug braucht der EEPROM LSB first, abhängig von der Firmware).

Wie gesagt...bei den Geräteversionen die ich vorliegen hatte ging das. Ob das bei allen Controllerversionen so geht weis ich nicht.

Grüße aus Dortmund

Jürgen Hüser

__________________
www.funktechnik-hueser.de
info@funktechnik-hueser.de
23.10.2010 20:12 DG7GJ ist offline E-Mail an DG7GJ senden Homepage von DG7GJ Beiträge von DG7GJ suchen Nehmen Sie DG7GJ in Ihre Freundesliste auf
theofunk theofunk ist männlich
Mitglied

[meine Galerie]


Dabei seit: 22.07.2008
Beiträge: 20
Herkunft: Deutschland

Level: 24 [?]
Erfahrungspunkte: 75.923
Nächster Level: 79.247

3.324 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von theofunk
RE: Progr. Grundig Movitalk 118E Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Grundig MT118E/160-20

Hallo Jürgen,

mein Gerät ist nun programmiert.
Ich habe eine Pegelwandlung mit MAX232 verwendet!
Softwareversionen V3.00 und V4.00 funktionieren beide bei meinem Gerät!
Ich habe die Software aus dem DOS auf einem 40MHz Laptop laufen.
Erst nach dem Hinweis von euch, die Mikrofonbuchse zu verwenden, funktionierte es prima.

Pin 2= Masse
Pin 3= TX
Pin 6= RX


............Danke, theofunk

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von theofunk: 24.10.2010 12:02.

24.10.2010 11:59 theofunk ist offline E-Mail an theofunk senden Beiträge von theofunk suchen Nehmen Sie theofunk in Ihre Freundesliste auf
PRC515
Mitglied

[meine Galerie]


Dabei seit: 24.02.2008
Beiträge: 23
Herkunft: NRW

Level: 25 [?]
Erfahrungspunkte: 90.744
Nächster Level: 100.000

9.256 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hol das mal aus der Versenkung.


Habe hier zwei MT118E ein 2m und ein 70cm Gerät.

Beide lassen sich nicht auslesen und erst recht nicht programmieren.

Ich habe lediglich die Software Version V1.04.

Anbei Bilder von den Geräten und die Typenschilder.

Kann mir da einer weiterhelfen damit ich die Geräte einsetzen kann.


mfg

Johannes

Dateianhänge:
jpg CIMG0921.jpg (503 KB, 119 mal heruntergeladen)
jpg CIMG0924.jpg (439 KB, 110 mal heruntergeladen)
jpg CIMG0925.jpg (458,20 KB, 107 mal heruntergeladen)


__________________
Look at Ham.dmz.ro or cqham.ru for information about Transceivers
06.04.2015 21:45 PRC515 ist offline E-Mail an PRC515 senden Beiträge von PRC515 suchen Nehmen Sie PRC515 in Ihre Freundesliste auf
Bliolizii0
Neueinsteiger

[meine Galerie]


Dabei seit: 30.06.2017
Beiträge: 1
Vorname: Guoizju
Herkunft: Buiuzh

Level: 8 [?]
Erfahrungspunkte: 532
Nächster Level: 674

142 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Habe hier zwei MT118E ein 2m und ein 70cm Gerät.

gclub

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Bliolizii0: 12.07.2017 06:40.

12.07.2017 06:40 Bliolizii0 ist offline E-Mail an Bliolizii0 senden Beiträge von Bliolizii0 suchen Nehmen Sie Bliolizii0 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Funkforum.com » - Funktechnik - » - Betriebsfunk - » Progr. Grundig Movitalk 118E

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH