Funkforum.com
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Board-Chat Der Friedhof Galerie RSS Feed Zum Portal Zur Startseite

Funkforum.com » - News - » - Funk-News - » DARC-Vorstandsmitglied plädiert für drei AFu-Lizenzklassen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen DARC-Vorstandsmitglied plädiert für drei AFu-Lizenzklassen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Blablub Blablub ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-142.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 05.01.2003
Beiträge: 3.043
Vorname: Norbert
Herkunft: NRW Rhein-Kreis-Neuss

Bewertung: 
15 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,53

Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 16.527.028
Nächster Level: 19.059.430

2.532.402 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

DARC-Vorstandsmitglied plädiert für drei AFu-Lizenzklassen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das DARC-Vorstandsmitglied Christian Entsfellner, DL3MBG, hat sich in einem Kurzinterview in der DARC-Clubzeitschrift "CQ DL" für die Einführung eines dreistufigen Amateurfunk-Lizenzsystems in Deutschland ausgesprochen.

Die "CQ DL" berichtete über die im November 2017 anstehenden Vorstandswahlen des DARC und befragte dazu die Kandidaten. Auf die Frage "Welche Themen haben für Dich oberste Priorität?" antwortete Entsfellner:

"Ein EMVG, das Rundfunk- und Amateurfunkdienst nicht benachteiligt, so wie es derzeit der Fall ist. Aber auch die Einführung einer dreistufigen Amateurfunkgenehmigung, wie es sie vor vielen Jahren schon mal gab, nach US-Vorbild." (Fettung durch uns -Red.)

Das US-amerikanische Lizenzklassensystem umfasst drei Klassen:
"Technician Class" (entspricht etwa einer Einsteigerklasse gemäß
ECC Report 89 unterhalb der deutschen Klasse E);
"General Class" (entspricht etwa der deutschen Klasse E);
"Amateur Extra Class" (entspricht etwa der deutschen Klasse A).

Christian Entsfellner ist auch 1. Vorsitzender des vom DARC dominierten "Runden Tisches Amateurfunk" (RTA), der sich als Ansprechpartner in Sachen Amateurfunk gegenüber Politik und Verwaltung versteht.

Berichten in der Fachpresse zufolge wurde im Juni 2016 auf der HAM RADIO über die Schaffung neuer Amateurfunkvorschriften diskutiert. Damals hieß es, der RTA strebe u.a. "mehr Liberalität, (...) mehr Selbstverwaltung sowie eine dreiklassige Lizenzstruktur gemäß der CEPT-Regelung" an (das Funkmagazin berichtete).

Man habe - so hieß es damals weiter - eine zeitlang geplant, das Verfahren im Sommer 2017 abzuschließen. Leider habe es krankheitsbedingte Verzögerungen gegeben, man hoffe aber trotzdem, den Terminplan einzuhalten zu können.

Über den weiteren Fortgang dieser Aktivitäten gibt es seitdem keine Informationen.

- wolf -
 

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

02.11.2017 21:02 Blablub ist offline E-Mail an Blablub senden Homepage von Blablub Beiträge von Blablub suchen Nehmen Sie Blablub in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Funkforum.com » - News - » - Funk-News - » DARC-Vorstandsmitglied plädiert für drei AFu-Lizenzklassen

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH